Sie befinden sich hier: Rund ums Haus Balkon & Terrasse Gartenmöbel

Gartenmöbel  Der Zauber des Orients im eigenen Garten

Begeben wir uns auf eine Reise nach Marrakesch – die Düfte fremder Gewürze wehen uns ins Gesicht, wir ertasten Stoffe in den Farben der untergehenden Sonne auf einem Markt, der das pulsierende Leben zelebriert. Lassen Sie sich vom Hauch des fernen Orients für Ihren eigenen Garten inspirieren.

Trotz einfachen und modernen Formen wird eine intime und behagliche Atmosphäre geschaffen. Der Baldachin aus Leinen schützt die Sonnenanbeter auf den beiden Liegen, deren Position individuell gewählt werden kann. Foto: Ethimo

PROFI-TIPP

PROFI-TIPP

Fällt der Name jener Stadt, die als Perle des Südens bezeichnet wird, tanzen in unserem Kopf Bilder von aufwändig verzierten, glitzernden Stoffen, Sitzkissen aus derbem Leder und silbernen Laternen. Eine berechtigte Assoziation, denn Marrakesch ist durch eine Jahrhunderte alte Nomadenkultur geprägt. Bei den zum Berbervolk gehörenden Tuareg spielt die Viehzucht eine entscheidende Rolle, wodurch das Leder von Ziegen und Schafen vielseitig genutzt wird. Traditionell zeigt die Ausstattung der Zelte die Verbundenheit mit der Natur, so sind sie mit Stoffen in warmen Farbtönen ausgestattet. Den eigenen Garten in eine orientalische Oase zu verwandeln, ist mit den richtigen Outdoor-Möbeln, Accessoires und Schattenspendern kein fantastischer Traum.

Pure Entspannung

Hölzerne Outdoor-Betten überdacht von Himmeln aus Stoff und Sofas mit so vielen Kissen, dass man darin versinken möchte – Lounge-Möbel verlegen den Wohnraum in den Garten. Besonders in orientalischen Ländern mit tropischem Klima ist das ebenso üblich wie legitim. Dieses wohnliche Ambiente erreicht man am besten mit bodennahen Sitz- und Liegeflächen – so lohnt sich eine Investition in wetterbeständige Outdoor-Teppiche und sonnenresistente Sitzkissen. Aber auch durch weiche und voluminöse Polster auf tiefen Sofalandschaften oder durch niedrige Tische ist es möglich den Flair eines Beduinenzeltes nachzuempfinden. Als privater Rückzugsort kann ein ebensolches Zelt äußerst reizvoll sein. Um auch langfristig Freude an den Gartenmöbeln zu haben, sollte unbedingt Wert auf strapazierfähiges Material gelegt werden. Viele Lounge-Möbel bestehen aus witterungsbeständigem Polyrattan-Geflecht und Aluminium. Stoffe aus Polyethylfasern behalten trotz Sonne ihre Strahlkraft und halten kräftigen Regenschauern stand.

Alles glänzt

Wer seinen Garten nicht auf den Kopf stellen will, hat trotzdem die Möglichkeit durch gezielte Gestaltungselemente ein exotisches Paradies zu schaffen. So kann ein einfacher Tausch einer minimalistischen Lampe gegen eine kunstvoll verzierte Glas-Leuchte ein ganz neues Ambiente erschaffen. Vereinzelte Laternen, die prächtige Schatten erzeugen und Sonnenschirme, die im Wind ihre Glöckchen läuten lassen, wirken bereits als Accessoire effektvoll. Damit blühende Feste nicht von der untergehenden Sonne beendet werden, empfiehlt sich eine ausreichende Beleuchtung. Lichtobjekte in Form von Vasen oder Tischen sind ebenso funktional wie herkömmliche Beleuchtungssysteme. Einer orientalischen Lichtstimmung ist aber besonders offenes Feuer zuträglich: in Form von Fackeln, Laternen oder große Feuerstellen mit integrierter Grillfunktion.

Licht und Schatten

Damit auch tropische Temperaturen und direkte Sonneneinstrahlung das Gartenglück nicht trüben, sind Schattenspender unumgänglich. Komfortabel lassen sich die Lamellen von Pergolen oder Markisen per Knopfdruck bedienen. Aber auch intelligente Systeme die auf Wind, Regen und Sonne eigenständig reagieren sind erhältlich. Sie werden individuell für Ihre Bedürfnisse gefertigt. Besonders flexibel und optisch zurückhaltend präsentiert sich ein Sonnensegel, das auch unkonventionelle Terrassenformen optimal beschattet. Möchte man die Position des Sonnenschutzes durch einfache Handgriffe selbst verändern, kann natürlich auf den altbewährten Sonnenschirm zurückgreifen.

0 Bewertung(en)

ÄHNLICHE ARTIKEL

Mediadaten

Schaltungsempfehlungen

Hier finden Sie Ihre Schaltungsempfehlungen für unsere Magazine. Schaltungsempfehlungen


Komforthäuser

Stilvoll, modern und elegant

Das Kundenhaus „Bauhaus-Unikat“ von FingerHaus kann trotz seiner Sparsamkeit als außergewöhnlicher Hingucker punkten. Bauhaus-Unikat


Balkon & Terrasse

Design mit Ecken und Kanten

Die Markise ist nicht nur ein Sonnenschutz, sondern auch ein dekoratives Element für Balkon & Terrasse. Informieren Sie sich jetzt zum Thema Markise! Markise


Umbauprojekt

Endlich fertig!

Wir begleiten die Sanierung eines Altbaus aus den 1930er Jahren von Anfang bis zum Ende. Erfahren Sie jetzt mehr zum Thema Altbausanierung. Altbausanierung Willner VIII


Umbauprojekt Ross

Rohbau abgeschlossen

Altbausanierung vom Keller bis zum Dach: Wir begleiten Familie Ross auf ihrem langen Weg zum kernsanierten Eigenheim. Lesen Sie jetzt unsere Reportage! Altbausanierung Ross II


Beleuchtung

Kunstlicht oder Lichtkunst?!

Mit der richtigen Lichtinszenierung lässt sich die Atmosphäre eines Raumes beeinflussen. Hier erfahren Sie, worauf Sie bei der Lichtplanung achten müssen. Lichtinszenierung



EXPERTENRAT

Ratgeber, Tipps und Infos rund um Hausbau und Sanierung

Zum Expertenrat

TRAUMHAUSSUCHE

Mehr als 600 Häuser warten darauf, von lhnen entdeckt zu werden.

Zur Traumhaussuche

Verschiedene Gärten

Welcher Gartentyp sind Sie und welche Anforderungen sollen erfüllt werden?

Landgarten: Natürlichkeit steht bei der Planung im Vordergrund, sodass die Bepflanzung des Gartens mit der Umgebung verschmilzt und zu einen Anziehungspunkt für die tierischen und menschlichen Bewohner bietet.

Stadtgarten: Der Platz ist kostbar, deswegen sollte man sich über seine Prioritäten klar werden. Dachterrassen, Innenhöfe und Vorstadtgärten können mit den richtigen Pflanzen zu einer grünen Oase der Entspannung vor dem Großstadttrubel werden.

Party-Garten: Wer sein Wochenende am Liebsten mit geselligen Sommerfesten verbringt, hat die Möglichkeit seinen Garten mit einer Musikanlage, Feuerstelle, ausreichend Sitzmöglichkeiten und stimmungsvoller Beleuchtung auszustatten.

Naturgarten: Wer sich gerne inmitten von Vögeln, Schmetterlingen und Bienen wiederfindet, kann mit der richtigen Planung ein kleines Reservat schaffen, dass die herrliche Vielfalt der Natur zusammenkommen lässt.

Familiengarten: Ein Garten, der die Fantasie des Nachwuchses anregt und ihnen die Liebe zur Natur und zum Gärtnern vermittelt – das hört sich paradiesisch an und ist mit abenteuerlichen Verstecken und kleinen Beeten einfach umsetzbar.

Nutzgarten: Ganze Gerichte aus dem eigenen Garten zu zaubern ist gesund und ökologisch – die Arbeit lohnt sich. Wer glaubt, dass ein Nutzgarten wenig attraktiv ist, der irrt, denn Beete und Obstbäume können durchaus optisch ansprechend in Szene gesetzt werden.

Quelle: Terence Conran & Diarmuid Gavin, Der neue Garten, DVA Verlag.