Sie befinden sich hier: Wohnen Dachfenster Dachfenster modernisieren

Dachfenster modernisieren  Tipps vom Profi

Vor 60 Jahren wurde in Deutschland das erste VELUX Dachfenster verbaut, Millionen weitere folgten. Viele sind inzwischen in die Jahre gekommen und ein Austausch erscheint schon aufgrund der heutigen Anforderungen an Dämmung mehr als sinnvoll. Eigentümer profitieren bei der Modernisierung der Fenster gleich mehrfach: Geringere Wärmeverluste durch bessere Dämmwerte und mehr Wohnqualität durch größeren Lichteinfall.

Ein Fensteraustausch erhöht durch den größeren Lichteinfall auch die Wohnqualität. Foto: VELUX

PROFI-TIPP

PROFI-TIPP

Wer sich zum Austausch seiner Dachfenster entschließt, kann sich zwischen mehreren Varianten entscheiden: Neben einem Komplett-Austausch inklusive aller Dämm- und Anschlussprodukte sind auch Teil-Lösungen möglich, bei denen nur das eigentliche Fensterelement, also der Flügel und der Rahmen erneuert wird.

Komplett-Austausch empfehlenswert

Werden Dachwohnräume modernisiert, sollten Eigentümer beim Austausch der Fenster auch gleich die Innenverkleidung erneuern. „So können die Dachhandwerker auch die Anschlüsse entsprechend den Anforderungen des Zentralverbands des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) sicherstellen. Dies minimiert Wärmebrücken, verbessert die Dichtigkeit und sorgt so für niedrigere Heizkosten“, erklärt Oliver Steinfatt, Fensterexperte bei Velux, dem führenden Hersteller von Dachfenstern. Moderne Innenverkleidungen, die oben waagerecht und unten senkrecht ausgeführt sind, erhöhen dank größerem Lichteinfallswinkel die Tageslichtausbeute und schaffen mehr Kopffreiheit. Zudem unterstützt diese Lösung die Luftzirkulation am Fenster. Aufsteigende Raumwärme streicht über das Fenster, nimmt dort eventuell kondensierende Feuchtigkeit auf und verringert das Risiko der Ausbildung von Tauwasser merklich. Bei unterstützendem Einsatz der bei Velux Dachfenstern vorhandenen Lüftungsklappe, die einen Luftaustausch ohne Öffnen des Fensters ermöglicht, kann das Risiko weiter reduziert werden.

Entscheidet man sich für den Komplett-Austausch, kann auch eine größere Fenster-Lösung in Erwägung gezogen werden. Während der bauliche Aufwand oft nicht sehr viel größer ist, steigt die Wohnqualität durch mehr Tageslicht deutlich. Die Einbaudauer verlängert sich nur um etwa weitere zwei auf insgesamt fünf Stunden, so dass der Handwerker in der Regel nach einem halben Tag den Austausch realisiert hat.

Austausch alter Dachfenster auch als Teil-Lösung möglich

Wenn beispielsweise Fliesen, Marmor oder Holzvertäfelung im Zimmer nicht erneuert werden sollen, kann auch nur das Fenster ohne Innenverkleidung gewechselt werden. Die Größe des Fensters bleibt unverändert und das vorhandene Innenfutter erhalten, so dass Arbeiten im Innenraum meistens nicht notwendig sind und das Gesamtbild erhalten bleibt. Die Wärmedämmung verbessert sich dabei jedoch nicht in dem Maße wie beim Komplett-Austausch. Dieser zahlt sich trotz des etwas höheren Aufwands auf jeden Fall aus, da Bauherren so eine Lösung bekommen, die auch langfristig den steigenden Wohnansprüchen genügt.

Wer sich näher informieren will, findet unter www.velux.de/modernisierung weitere Informationen und einen Fenster-Konfigurator, der bei der Auswahl der gewünschten Lösung hilft.

0 Bewertung(en)

ÄHNLICHE ARTIKEL

Dachfenster

Mehr als nur Schutz vor der Sonne

Innen liegender Sonnenschutz an Dachfenstern verhindert direkte Sonneneinstrahlung und bietet Schutz gegen ungewollte Blicke von außen. Dachfenster Sonnenschutz


Energiesparhäuser

Happy End im LichtAktiv Haus

Im Rahmen des europaweiten „Model Home 2020“ Projektes konzipierte und modernisierte VELUX einen Altbau als Nullenergiehaus. VELUX LichtAktiv Haus


Energiesparhäuser

Zwischenbilanz Wohnexperiment

Das VELUX-Wohnexperiment LichtAktiv Haus zeigt: Regenerative Energien erhöhen den Wohnwert eines Altbaus und senken die Heizkosten. LichtAktiv Haus



MUSTERHAUSLISTE

Informieren Sie sich bei einem Besuch eines Musterhauses vorab über das Angebot der Hersteller.

Zur Musterhausliste

EXPERTENRAT

Ratgeber, Tipps und Infos rund um Hausbau und Sanierung

Zum Expertenrat