Sie befinden sich hier: Wohnen Kaminofen Dauerbrandofen

Dauerbrandofen – Dauerbrandöfen reduzieren die Heizkosten

Ein Dauerbrandofen wurde speziell dafür entwickelt, über einen möglichst langen Zeitraum angenehme und wohltuende Heizwärme abzugeben: Dafür ist sein Feuerraum mit einer speziellen Gussmulde ausgestattet, in der die Glut besonders lange, bis zu zwölf Stunden, vorhält. Ein Dauerbrandofen erhöht den Wohnkomfort und trägt dazu bei, die Heizkosten auf ein vertretbares Niveau zu senken.


Dauerbrandofen Justus Reno R

Das Wohlbefinden seiner Besitzer fördert der Dauerbrandofen „Reno R“ von JUSTUS nicht nur durch seinen Beitrag zu einem stimmungsvollen Wohnambiente, sondern auch durch die Entlastung der Haushaltskasse. Den „Reno R“ gibt es in den Ausführungen Stahl Schwarz, Speckstein, Korpus Stahl Gussgrau sowie Sandstein, Korpus Stahl Schwarz. Foto: JUSTUS

PROFI-TIPP

PROFI-TIPP

Gussek Haus Eichenhofer Weg

Bauinteressierte, die noch auf der Suche nach dem richtigen Fertighaus-Unternehmen sind, können unseren speziellen Service nutzen und sich gerne von den Angeboten in unserer Traumhaussuche inspirieren lassen oder Kontakt zu Herstellern in ganz Deutschland aufnehmen, um weiteres Informationsmaterial anzufordern.

Zusammenfassung:

  • Anders als ein „regulärer“ Kaminofen, ist ein Dauerbrandofen dafür ausgelegt, Kohle verbrennen zu können. Daher werden sie mitunter auch als Kohleofen bezeichnet.
  • Ein Dauerbrandofen lässt sich an der Gussmulde am Boden des Brennraums erkennen.
  • Dauerbrandöfen ermöglichen ihren Besitzern lange Nachlegeintervalle.

Ein Dauerbrandofen ist, anders als der sogenannte Zeitbrandofen – zu denen die meisten Kaminöfen zu rechnen sind – daraufhin optimiert, Kohle beziehungsweise Kohle-Briketts zu verfeuern. Mit einem geschulten Blick in den Brennraum des Kaminofens lässt sich schnell erkennen, ob es sich um einen Dauerbrandofen handelt oder nicht: Dauerbrandöfen haben nämlich am Boden ihres Brennraums eine Gussmulde, in der die Kohle optimale nachrutschen und verbrennen kann.

Dauerbrandofen – Ein ganz spezieller Kaminofen

Ob es sich bei einem Dauerbrandofen überhaupt um einen Dauerbrandofen handelt, hängt auch davon ab, ob der Kaminofen den gesetzlichen Vorgaben für Kohleöfen genügt oder nicht: Dauerbrandöfen müssen nämlich beim Verfeuern von Kohle für mindestens vier Stunden bei einer festgelegten Nennwärmeleistung die Glut halten können. Natürlich lässt sich ein Dauerbrandofen auch mit Stückholz betreiben, doch lassen sich dabei nie so gute Verbrennungswerte wie mit Kohle erzielen.

Was darf's sein: Zeit- oder Dauerbrandofen?

Welcher Ofen, Zeit- oder Dauerbrandofen, der jeweils richtige ist, hängt davon ab, was der Wärmespender am Ende leisten und welches Brennmaterial eingesetzt werden soll.
Hausbesitzer, die besonderen Wert darauf legen, dass ihr Kaminofen schnell für mollig-warme Raumtemperaturen sorgt und kein Problem mit vergleichsweise kurzen Nachlegeintervallen haben, greifen am besten zu einem klassischen Zeitbrandofen, der mit Stückholz befeuert wird. Hausbesitzer, die lange Nachlegeintervalle bevorzugen und ihre Wohnung über einen längeren Zeitraum, zum Beispiel über Nacht, beheizen und am nächsten morgen einfach nur neues Brennmaterial auflegen möchten, orientieren sich vielleicht am besten doch eher in Richtung Dauerbrandofen.

0 Bewertung(en)

ÄHNLICHE ARTIKEL

Kaminofen

Heizen, Energiesparen und Winterromantik

Ein Kaminofen kann mehr als nur heizen! Neben kostengünstiger Heizwärme sorgt er auch für eine gemütliche Wohnatmosphäre. Mehr zum Thema gibt's hier. Kaminofen


Kaminofen

Kaminofen mit elegantem Formenspiel

Mit dem Cubifocus liefert der Kaminhersteller Focus einmal mehr einen Beweis für seine Kapazität, mit den unterschiedlichsten Formen zu spielen. Cubifocus


Kaminofen

Interessante Informationen zu Specksteinöfen

Ein Specksteinofen speichert die Heizwärme und gibt sie über viele Stunden verteilt an den Raum ab. Jetzt mehr zu Speichsteinöfen erfahren! Specksteinofen


Holzhäuser

Unkonventionelles Blockhaus

Von einem Blockhaus träumte das Bauherrenpaar schon lange - nach dem Vergleich verschiedener Holzhausspezialisten, entschieden sie sich dann für den Hersteller Fullwood. Haus an der Niers


Kaminofen

Feuerstätte mit Naturstein und Einsatz

Die neuen Kaminofen-Modelle Contura i31 und Contura i41 punkten mit langer Wärmespeicherung und großen Glasflächen. Contura Heizkamine i31 und i41



MUSTERHAUSLISTE

Informieren Sie sich bei einem Besuch eines Musterhauses vorab über das Angebot der Hersteller.

Zur Musterhausliste

EXPERTENRAT

Ratgeber, Tipps und Infos rund um Hausbau und Sanierung

Zum Expertenrat