Sie befinden sich hier: Wohnen Wand & Boden Fliesen

Fliesen  Bodenfliesen und Wandfliesen aus Keramik

Fliesen sind extrem strapazierfähig, pflegeleicht und genau der richtige Bodenbelag für Menschen, die unter einer Hausstauballergie leiden. Damit aber nicht genug. Fliesen bieten noch viele weitere Vorteile. Keramik ist frei von gesundheitsschädlichen Schadstoffen, antistatisch und am Ende ihrer Lebenszeit problemlos zu recyceln. Informieren Sie sich jetzt rund um das Thema Fliesen und zu den Fliesentrends 2016.

Großformatige Fliesen liegen derzeit absolut im Trend. Mit Fliesen, die eine Kantenlänge von bis zu 120 Zentimetern aufweisen, lassen sich Flächen schaffen, die wie aus einem Guss wirken. Auch das Unternehmen Villeroy & Boch bietet Kunden mit seiner aktuellen Kollektion eine Auswahl großformatiger Bodenfliesen. Foto: Villeroy & Boch

PROFI-TIPP

PROFI-TIPP

Rensch-Haus Innovation R (R140_1_V41) Außenansicht

Häuslebauer, die noch auf der Suche nach dem richtigen Fertighaus-Anbieter sind, können unseren speziellen Service nutzen und sich gerne von den vielen Angeboten in unserer Traumhaussuche inspirieren lassen.

Fliesen Grohn

Fliesen für Wand und Boden bieten viele Vorteile:

- langlebig und nachhaltig
- strapazierfähig und belastbar
- reinigungs- und pflegefreundlich
- frei von Schadstoffen und chemischen Ausdünstungen
- ideal für Allergiker
- antistatisch
- recyclebar

Zusammenfassung:

  • Abhängig vom Herstellungsprozess werden Fliesen als Steingut, Steinzeug und Feinsteinzeug klassifiziert.
  • Zu den Fliesentrends 2016 zählen großformatige Fliesen in Naturstein- und Holzoptik. Auch ein Trend: Mosaikfliesen.
  • Fliesen sind wohngesund, reinigungs- und pflegeleicht sowie widerstandsfähig, druck- und kratzunempfindlich sowie fleckbeständig.
  • Ihre ideale Wärmeleitfähigkeit macht Fliesen zum bevorzugten Bodenbelag für die Kombination mit einer Fußbodenheizung.

Fliesen, genauer gesagt Fliesen aus Keramik, sind die richtige Wahl, wenn Sie auf der Suche nach einem Wand- oder Bodenbelag von nahezu unverwüstlicher Schönheit sind. Selbst bei hoher Beanspruchung im Alltag behalten keramische Wand- und Bodenbeläge über Jahre ihr ursprüngliches Aussehen. Doch Fliese ist nicht gleich Fliese. Unterscheiden müssen Sie unter anderem zwischen Steingut, Steinzeug und Feinsteinzeug.

Fliesen: Steingut, Steinzeug und Feinsteinzeug

Als Stein werden Fliesen bezeichnet, die bei Temperaturen bis maximal 1.150 Grad Celsius gebrannt werden. Nach dem Brennen bleiben die Fliesen wasserdurchlässig und sind daher nicht frostbeständig, weshalb Steingut nur für den Innenbereich, insbesondere als Wandfliesen, Verwendung findet.
Anders als Steingut, wird das sogenannte Steinzeug bei Temperaturen bis maximal 1.300 Grad Celsius gebrannt. Steinzeug ist frostsicher und abriebfest. Die Fliesen kommen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich zum Einsatz. Hohe mechanische Festigkeit sowie ein umfangreiches Farb-, Design- und Oberflächenangebot gehören zu den Vorteilen von Steinzeug.
Feinsteinzeug unterscheidet sich von Steinzeug durch seine besonders feinporige Oberfläche. Diese Feinporigkeit wird durch die Beimischung des Minerals Feldspat erzielt, das bereits bei vergleichsweise niedrigen Temperaturen schmilzt und die Oberfläche der Fliese regelrecht versiegelt. Feinsteinzeug ist fleckenunempfindlich und reinigungsfreundlich. Daneben ist Feinsteinzeug besonders strapazierfähig und bruchfest. Dadurch sind Feinsteinzeugfliesen besonders für intensiv genutzte Flächen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich geeignet.

Die Fliesentrends 2016

Die Fliesentrends 2016 sind durch eine zeitlose Schönheit gekennzeichnet. Ein Trend sind Fliesen mit dezent strukturierten Oberflächen.
Angesagt sind dieses Jahr großformatige Fliesen, egal, ob quadratisch oder im Querformat. Die XXL-Fliesen sorgen für eine hochwertige, repräsentative Raumatmosphäre. Durch den geringen Fugenanteil schaffen großformatige Bodenfliesen eine homogen wirkende Fläche. Dies vergrößert die Räume optisch, eine perfekte Lösung für kleine Bäder, und sorgt für ein ruhiges, unaufgeregtes Raumgefühl.
Ein weiterer Fliesentrend 2016 sind Fliesen in Holzoptik. Der Clou: Mit sicht- und spürbaren Maserungen sind Fliesen in Holzoptik auch haptisch kaum noch von echtem Holz zu unterscheiden. Neue Riegelformate ermöglichen einen authentischen Landhausdielen-Look oder ein klassisches Fischgrätmuster. Das Angebot der Hersteller erstreckt sich über viele Farben und Holzarten.
Auch absolut trendy sind Natursteininterpretationen. Dank neuer Möglichkeiten bei der Oberflächengestaltung von Fliesen läuten die Hersteller eine neue Ära beim „keramischen Naturstein“ ein. Natursteinfliesen ähneln durch ihre Reliefstrukturen sowie Farben und Musterungen ihren natürlichen Vorbildern Schiefer, Sandstein oder Granit. Zu den Fliesentrends 2016 sind außerdem Fliesen mit Zement- oder Betonoptik zu rechnen.

Fliesen bieten viele funktionale Vorzüge

Fliesen bieten neben ihrer großen Design-Vielfalt ohne Zweifel auch viele funktionale Vorzüge. So sind Fliesen, beziehungsweise Bodenbeläge aus Keramik, zeitlebens schadstofffrei und daher ideal für Menschen geeignet, denen das Thema Wohngesundheit am Herzen liegt. Außerdem bietet die dichte Oberfläche von Keramik Bakterien, Schimmel und Hausstaubmilben keinen Unterschlupf.
In Verbindung mit einer Fußbodenheizung gelten Bodenfliesen aufgrund ihrer hohen Wärmeleitfähigkeit als idealer Bodenbelag, der die Wärme quasi verlustfrei und rasch im Raum verteilt. Kein Wunder also, dass immer mehr Bauherren, die eine Fußbodenheizung verlegen lassen, sich für Fliesen als Bodenbelag entscheiden. Oft auch im gesamten Wohnbereich: ob offene Koch-/Essbereiche, ob Schlafzimmer, Bad und Küche. Ideal sind Fliesen außerdem als Bodenbelag für den Wintergarten sowie für harmonische Übergänge zwischen Innen- und Außenbereich geeignet.
Des Weiteren sind Fliesen reinigungs- und pflegeleicht. Außerdem widerstandsfähig, druck- und kratzunempfindlich sowie fleckbeständig.

7 Bewertung(en)

ÄHNLICHE ARTIKEL

Balkon & Terrasse

Natürliche Schönheiten

Fliesen und Natursteine sind ein idealer Bodenbelag für den Außenbereich, die jede Menge gestalterischen Spielraum bieten. Jetzt klicken und informieren! Fliesen und Naturstein


Wand & Boden

Ein Raum dreimal anders

Teppich verlegen einmal anders! Die Teppichfliesen von tretford werden nicht verklebt und lassen sich so immer wieder neu anordnen. Teppich verlegen


Kinderzimmer

Spielträume natürlich erfüllen

Die ECO-Fliesen von tretford sind der ideale Bodenbelag für das Kinderzimmer. Die ECO-Fliesen sind natürlich, robust und flexibel. Teppichfliesen


Kinderzimmer

Ein Mehrwert für das Zuhause

Der Kinderzimmerboden sollte robust & flexibel sein. Eine gute Grundlage für das Kinderzimmer bietet ein Teppich der Marke Tretford. Kinderzimmerboden


Umbauprojekt

Endlich fertig!

Wir begleiten die Sanierung eines Altbaus aus den 1930er Jahren von Anfang bis zum Ende. Erfahren Sie jetzt mehr zum Thema Altbausanierung. Altbausanierung Willner VIII



EXPERTENRAT

Ratgeber, Tipps und Infos rund um Hausbau und Sanierung

Zum Expertenrat

TRAUMHAUSSUCHE

Mehr als 600 Häuser warten darauf, von lhnen entdeckt zu werden.

Zur Traumhaussuche

ePAPER

Lesen Sie unsere aktuellen Magazine kostenlos als ePaper.


FamilyHome

Ausgabe: 1-2 / 2016

Jetzt lesen
Titel FamilyHome 1-2/2016

Fliesen verlegen

Moderne Fliesen erfordern eine professionelle und technisch versierte Verlegung. Aus diesem Grund raten deutsche Qualitätshersteller Bauherren und Sanierern, ihre Verlegearbeiten einem Fliesen-Fachverleger anzuvertrauen. Denn die Meister- beziehungsweise Innungsbetriebe des Verlegehandwerks haben nicht nur das technische Know-How und jahrelange Praxis beim Verlegen von Fliesen, sondern sie kennen auch bautechnische Anforderungen an die Vorbereitung des Untergrunds und verarbeiten moderne, hochwertige Fugenmassen beziehungsweise Verlegematerialien.
Wenn Sie den Kontakt zu Fachverlegebetrieben in Deutschland suchen, dann nutzen Sie doch die Suchfunktion unter www.deutsche-fliese.de. Die Bauherren-Checkliste „Wie finde ich den richtigen Fliesenleger“ findet sich unter dem Menüpunkt „Bauherreninfos“ unter www.fachverband-fliesen.de