Steildach-Dämmsystem – Hagelschlagsicheres Steildach-Dämmsystem

Schwerer Hagelschlag zerstörte 2017 tausende Dächer in Deutschland. Der nachfolgende Starkregen konnte in die Häuser eindringen und schädigte Decken, Wände und Böden. Bauder, der Spezialist für sichere Dächer, sieht die Antwort auf die wachsende Unwettergefahr in einem robusten Dämmsystem und ließ seine BauderPIR Wärmedämmelemente am Süddeutschen Kunststoffzentrum simuliertem Hagelschlag ungeschützt aussetzen. Das Ergebnis konnte restlos überzeugen: Der Hochleistungsdämmstoff spart nicht nur viel Heizenergie, sondern schützt das Haus ebenso vor Hagel und Nässeschäden. Selbst direktem Beschuss mit 200 km/h schnellen Hagelkörnern hielten die Wärmedämmelemente stand.

30.05.2018 | Anzeige
Häuser mit massiven Hagelschäden
Schwere Unwetter mit starkem Hagelschlag zerstörten auch 2013 tausende Dächer. Bauder ließ deshalb seine PIR-Wärmedämmelemente am Süddeutschen Kunststoffzentrum auf Hagelschlag testen. Das Ergebnis war hervorragend: der Hochleistungsdämmstoff spart nicht nur Energie, sondern schützt auch das Haus vor Hagel und Nässeschäden. Foto: Bauder

Immer heftigere Wetterextreme mit Hagelschlag und Starkregen sind die jährliche Gefahr für Bedachungen. Tausende beschädigte Dächer kosteten auch 2013 rund eine Milliarde Euro.

Tennisballgroßen Hagelkörnern haben Dachziegel gar nichts entgegenzusetzen. Auch die hinter der Dacheindeckung liegenden Unterspann-, Unterdeck- und Unterdachbahnen bieten keinen sicheren Schutz und werden in der Regel einfach durchschlagen. Die Konsequenz: Regenwasser kann eindringen und komplette Dachgeschosswohnungen überschwemmen und schwer beschädigen.

Hochleistungsdämmstoff BauderPIR im Hagelbeschuss

Da es im Steildachbereich nur wenige Alternativen zum Ziegeldach gibt, bietet sich eine Hagelschutzschicht unterhalb der Bedachung an. Ideal wäre es, wenn eine effiziente Wärmedämmung diese Schutzfunktion gleich mit übernehmen, also vor schwerem Hagelschlag schützen würde. In verschiedenen Versuchen wurden deshalb am renommierten Süddeutschen Kunststoffzentrum (SKZ) Hagelschlagversuche mit BauderPIR Aufsparren-Wärmedämmplatten durchgeführt, um deren Schutzwirkung zu testen.

Hagelschlagsicheres Steildach-Dämmsystem BauderPIR
Bei den Testreihen am SKZ wurde BauderPIR abweichend von der realen Hagelbelastung mit einer definierten Kunststoffkugel und ohne Bedachung direkt härtester Belastung ausgesetzt. Die Fall- beziehungsweise Beschussgeschwindigkeiten wurden gesteigert und selbst der höchstmöglichen Belastung mit der unwahrscheinlichen Geschwindigkeit von 200 km/h hielten die Wärmedämmelemente stand. Foto: Bauder

Steildach-Dämmsystem BauderPIR ist erwiesenermaßen sicher!

Hagelkörner können sehr stark in Durchmesser und Gewicht variieren. Zu Schäden an Autos, Scheiben und Bedachungsmaterialien kommt es ab einem Durchmesser von etwa zwei Zentimetern. Hagelkörner dieser Größe erreichen Fallgeschwindigkeiten von rund 70 km/h. Die bis zu tennisballgroßen Körner der letzten Unwetter wogen rund ein halbes Kilogramm. Mit Geschwindigkeiten von über 150 km/h beschädigten sie Dächer schwer oder zerstörten sie komplett.

Bei den Testreihen im SKZ wurde BauderPIR abweichend von der realen Hagelbelastung mit einer definierten Kunststoffkugel und ohne Bedachung direkt härtester Belastung ausgesetzt. Die Fall- beziehungsweise Beschussgeschwindigkeiten wurden gesteigert und selbst der höchstmöglichen Belastung mit der unwahrscheinlichen Geschwindigkeit von 200 km/h hielten die Wärmedämmelemente stand.

Der Test attestiert BauderPIR höchstmögliche Sicherheit gegen Hagelschlag teure Schäden können damit ganz einfach vermieden werden. Selbst wenn die Bedachung völlig zerstört ist, schützt BauderPIR sicher gegen Hagel und Feuchtigkeit.

  • Paul Bauder GmbH & Co. KG
    Korntaler Landstraße 63
    70499 Stuttgart

HAT IHNEN DIESER ARTIKEL GEFALLEN?

TRAGEN SIE SICH IN UNSEREN NEWSLETTER EIN.

SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG!

WIE BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL?

0 Bewertung(en)

Firmenporträt

Paul Bauder GmbH & Co. KG

Hier sehen Sie das Unternehmensporträt von Paul Bauder GmbH & Co. KG.
>> Ansehen.