Schwimmendes Haus – Der Keller hält dicht

Können Sie sich vorstellen, dass ein Haus schwimmt? Und wenn ja, warum sollte ein Haus das überhaupt können? Zwei Fragen – eine Antwort: Um zu zeigen, dass Fertigkeller von Glatthaar Keller absolut wasserdicht sind. Eindrucksvoll belegt dies das Schwimmende Haus am Stammsitz von Glatthaar Keller in Dunningen-Seedorf (Baden-Württemberg). Seit 2003 schwimmt es in einem mit Wasser gefüllten Becken. Sie können also sicher sein, dass Ihr neues Traumhaus mit einem patentierten AquaSafe®-Keller auf einem perfekten Fundament steht. Wie das möglich ist, was einen AquaSafe®-Keller von anderen unterscheidet und welche Vorteile Sie als Bauherr davon haben, das lesen Sie im folgenden Beitrag von Glatthaar Keller.

20.04.2022
Schwimmendes Haus von Glatthaar Keller
Interessierte Bauherren können das Schwimmende Haus ganz normal betreten und erhalten dann viele Informationen rund um das Thema Fertigkeller. Foto: Glatthaar Keller| Zur Fotostrecke

Zusammenfassung:

  • Das Schwimmende Haus steht auf einem AquaSafe®-Keller von Glatthaar Keller. Seit 19 Jahren befindet sich das Gebäude inmitten eines drei Meter tiefen Beckens. Der Keller ist exakt 2,40 Meter unter Wasser und absolut dicht.
  • Glatthaar Keller errichtet seine Fertigkeller als Weiße Wanne und verwendet dafür wasserundurchlässigen Beton. Eine vollflächige Außenabdichtung ist deshalb nicht mehr erforderlich.
  • Die Abdichtung gegen Bodenfeuchte (Beanspruchungsklasse 2) ist bei jedem AquaSafe®-Keller bereits inklusive. Optional ist eine Abdichtung der Fugen gegen zeitweise oder ständig drückendes Wasser (Beanspruchungsklasse 1) möglich.



313 Tonnen schwimmen im Wasser

Wer zum ersten Mal vor dem Schwimmenden Haus steht, traut seinen Augen nicht. Wie ein Boot im Hafen schwimmt hier ein 124 Quadratmeter großes Gebäude in einem drei Meter tiefen, mit Wasser gefüllten Becken. Mit dicken Leinen ist es an Pollern an Land befestigt, damit es sich nicht bewegt. Ansonsten keine Tricks, kein doppelter Boden: Das 313 Tonnen schwere Haus bekommt niemals Schlagseite oder wird gar untergehen. Dafür sorgt unser patentiertes, wasserdichtes Kellersystem AquaSafe®. Nach den Gesetzmäßigkeiten der Physik von Gewicht und Auftrieb taucht das Schwimmende Haus genau 2,40 Meter tief ins Wasser ein. Dort hält es die Stellung – Monat für Monat, Jahr für Jahr. Und liefert den Beweis, dass selbst ständig drückendes Wasser dem AquaSafe®-Keller keine Probleme bereitet.

Schwimmendes Haus von Glatthaar Keller
Das Schwimmende Haus beweist: Der patentierte AquaSafe®-Keller von Glatthaar Keller ist absolut dicht. Foto: Glatthaar Keller

Glatthaar Keller: Kommen – sehen – staunen!

Nun ist das Schwimmende Haus mehr als ein reines Anschauungsobjekt. Sie können es begehen wie ein normales Gebäude, das auf einem festen Untergrund steht. Es dient vorrangig interessierten Bauherren, die sich über die Vorteile des AquaSafe®-Kellers informieren möchten. Daneben finden hier regelmäßig Tagungen von Vertretern vornehmlich aus der Fertighausbranche statt, auch Baugutachter oder Mitarbeiter bauwissenschaftlicher Institute tauschen sich im Schwimmenden Haus gerne aus. Für Schulungen – intern oder extern – ist unser Gebäude mit seiner Ausstattung ebenfalls bestens geeignet.

Start frei für den Innovationsexpress

In diesem einzigartigen Umfeld können wir hervorragend die Zukunft planen. Regelmäßig begrüßen wir Bauinteressenten aus ganz Deutschland und sogar aus dem europäischen Ausland, die sich im Schwimmenden Haus im wahrsten Sinne des Wortes die Klinke in die Hand geben. Mit Anschauungsmaterialien und Kellermodellen erklären wir Ihnen, was unseren Markenkeller aus Betonfertigteilen so absolut und dauerhaft wasserdicht macht. Gerne zeigen wir unseren Besuchern alle Besonderheiten, die den AquaSafe®-Keller auszeichnen, und beantworten alle Fragen zu Nutzungsmöglichkeiten, Dichtigkeit, Haus- und Heiztechnik, Dämmung oder Be- und Entlüftung. Dabei erfahren Sie zudem, welch umfassenden Service Glatthaar Keller Ihnen bietet. Sie möchten dann noch im Untergeschoss live erleben, wie sich das Schwimmende Haus gezielt mehrere Zentimeter im Wasser neigt? Dann setzen wir für Sie gerne den 14 Tonnen schweren Glatthaar Innovationsexpress in Bewegung. Jetzt heißt es: Gut festhalten!

Info

Baulexikon

  • Die Besonderheit eines Kellers nach WU-Richtlinie ist, dass seine Bodenplatte und die Außenwände aus wasserundurchlässigem Beton (WU-Beton) hergestellt werden. Ein Vorteil der Produktion im Fertigteilwerk: Aufgrund der Größe der Elemente haben Fertigkeller wenige Arbeits- und Montagefugen. Sie sind damit absolut passgenau. Unsere Montagespezialisten dichten die Fugen vor Ort mit minimalem Aufwand ab, so bietet der Keller optimalen Schutz vor eindringendem Wasser.
  • Die Abdichtung gegen Bodenfeuchte (Beanspruchungsklasse 2) ist bei jedem AquaSafe®-Keller von Glatthaar Keller standardmäßig enthalten. Je nach Baugrundgutachten können sich Bauherren optional für eine Erweiterung auf die Beanspruchungsklasse 1 entscheiden – eine Kellerkonstruktion einschließlich der Fugenabdichtung gegen zeitweise oder ständig drückendes Wasser.
  • Bei der Produktion Ihres Kellers im Fertigteilwerk werden die einzelnen Elemente witterungsunabhängig unter idealen Bedingungen hergestellt. Dadurch ist optimale Qualität garantiert. Glatthaar Keller fertigt alle Betonfertigteile höchst effizient und mit optimalem Materialeinsatz – das schont Ressourcen und bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Schwimmendes Haus von Glatthaar Keller
Seit dem Jahr 2003 schwimmt das Gebäude am Stammsitz von Glatthaar Keller in einem drei Meter tiefen, mit Wasser gefüllten Becken. Foto: Glatthaar Keller

Der AquaSafe®-Keller ist absolut dicht

Die Abdichtung AquaSafe® zählt zu den wichtigsten Systemkomponenten von Glatthaar Keller. Die speziell entwickelte AquaSafe®-Kellerabdichtung sorgt dafür, dass Ihr Keller absolut wasserdicht ist – und somit alles immer gut geschützt, was sich darin befindet. Ganz gleich, welche Einflüsse auf Ihren Keller wirken: Bodenfeuchte, zeitweise oder ständig drückendes Wasser. Die Abdichtung gegen Bodenfeuchte (Beanspruchungsklasse 2) ist bei jedem AquaSafe®-Keller bereits inklusive. Optional bieten wir Ihnen darüber hinaus an, die Fugen gegen zeitweise oder ständig drückendes Wasser (Beanspruchungsklasse 1) abzudichten. Ein entsprechendes Baugrundgutachten ist hier eine wertvolle Entscheidungshilfe.

Dass unser AquaSafe®-Keller über die allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnisse verfügt und alle geltenden Normen und Vorschriften eingehalten werden, versteht sich von selbst. Als kosten- und zeitsparendes Verfahren für Kellerabdichtungen können Sie AquaSafe® sehr gut mit anderen Produkten von Glatthaar Keller kombinieren – beispielsweise mit der kerngedämmten ThermoSafe®-Wand, die Ihrem Keller eine hervorragende Wärmedämmung verschafft.

Hier noch einmal zusammengefasst die Vorzüge eines AquaSafe®-Kellers:

Abdichtung eines Fertigkellers von Glatthaar

Schwimmendes Haus von Glatthaar Keller
Die Außenwände der Fertigkeller von Glatthaar Keller bestehen aus wasserundurchlässigem Beton. Vor Ort müssen nur noch wenige Arbeits- und Montagefugen abgedichtet werden. Foto: Glatthaar Keller

Hier noch einmal zusammengefasst die Vorzüge eines AquaSafe®-Kellers:

  • Größe variabel und individuell planbar
  • Geeignet als Nutz- oder Wohnkeller
  • Hervorragende Lösung insbesondere für Objekte in Hanglage
  • Flexible Ausführung als Voll- oder Teilunterkellerung
  • Serienmäßige Abdichtung der Fugen gegen Bodenfeuchte (Beanspruchungsklasse 2)
  • Optional Abdichtung der Fugen gegen zeitweise oder ständig drückendes Wasser (Beanspruchungsklasse 1)
  • Wahlweise mit zusätzlicher Wärmedämmung auf der Außenwand
  • Kombinierbar mit der ThermoSafe®-Wand
  • Motagedauer vier bis sechs Tage

Wenn Sie das Schwimmende Haus selbst live erleben möchten, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir öffnen Ihnen gerne die Türen zu diesem einzigartigen Gebäude und konzipieren Ihren individuellen AquaSafe®-Keller. Den erstellen wir dann selbstverständlich auf einem festen Untergrund.

Vorschau
  • Glatthaar Keller GmbH & Co. KG
    Joachim-Glatthaar-Platz 1
    78713 Schramberg/ Waldmössingen

HAT IHNEN DIESER ARTIKEL GEFALLEN?

TRAGEN SIE SICH IN UNSEREN NEWSLETTER EIN.

"Die Baufamilien des Monats geben einen emotionalen Einblick in die Welt des Bauens!"

Monika Läufle

zum Video

Kellerdämmung an einem Fertigkeller von Knecht

Kellerisolierung gegen Wärmeverluste

Um bis zu zehn Prozent können Sie Ihre Energieverluste senken, wenn Sie Ihren Keller mit einer Perimeter- oder Kellerdeckendämmung ausstatten. Kellerdämmung

Wer seinen Keller anfangs nur als Abstellfläche, Haustechnikraum oder als Waschküche nutzt, kann im Nachhinein vom zusätzlichen Wohnraum profitieren.

Das sollten Sie wissen!

Durch das Unterkellern lässt sich der Wohn- und Stauraum um bis zu einem Drittel erweitern. Keller- Das sollten Sie wissen!

Ein Keller, der als weiße Wanne ausgeführt wurde, braucht keine zusätzliche Außenabdichtung.

Keller gegen Feuchtigkeit abdichten

Der Schutz des Kellers vor eindringendem Wasser dient nicht allein dem Erhalt des Wohnwerts, sondern wird auch vom Gesetzgeber gefordert. Kellerabdichtung

Außenansicht Architektenhaus von Bau-Fritz

Traumhaussuche

Bauinteressierte, die noch Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Fertighaus-Unternehmen brauchen, können unseren speziellen Service nutzen und sich gerne von den Angeboten in unserer Traumhaussuche inspirieren lassen oder Kontakt zu Herstellern in ganz Deutschland aufnehmen, um weiteres Informationsmaterial anzufordern.