Musterhaus Maxim – Multifunktionsmodul

29.06.2021 | Anzeige
Außenansicht Musterhaus Maxim. Foto: FingerHaus | Zur Fotostrecke

Ein aktueller Bautrend ist multifunktionales Wohnen: Häuser, die sich komfortabel an veränderte Lebenssituationen anpassen lassen. Mit dem Hauskonzept „MAXIM“ reagiert FingerHaus darauf. Jedes Haus besitzt eine zusätzliche Einliegerwohnung, zum Beispiel als Wohnung für Großeltern, ein erwachsenes Kind oder zur Vermietung. Das Musterhaus „MAXIM“, das im Frühjahr in Gießen eröffnet wurde, zeigt noch eine weitere Option: die separate Wohneinheit im Anbau für Selbstständige, die ein Büro oder eine Praxis direkt neben ihrem Wohnhaus wünschen. Dieses Hauskonzept gibt es in vielen Varianten und mit unterschiedlichen Dachformen: Allen gemeinsam ist jedoch eine separate Wohneinheit. Diese besitzt einen eigenen Eingang oder teilt ihn sich mit dem Haupthaus über einen Windfang. In Gießen zeigt FingerHaus eine für Familien geeignete Variante des Hauskonzepts „MAXIM 7“. Das Besondere: Diese Module lassen sich als Ergänzungen in nahezu jedes FingerHaus-Konzept integrieren, etwa in „NEO“, „VIO“ oder „MEDLEY“. Das Musterhaus besteht aus zwei Baukörpern, jeweils mit Flachdach. Das Haupthaus entspringt „MEDLEY“ in einer Flachdachvariante, mit dem bewährten Grundrisskonzept zweier Vollgeschosse ohne Stellflächenverlust.

Höchster Energiestandard

Den Anbau bildet das „MAXIM“-Modul mit etwa 33 Quadratmetern Grundfläche. Vom Flurbereich zweigt der Weg links in die Einliegerwohnung im Anbau ab: Im Musterhaus betritt der Besucher einen zweiten Flur, der per Schiebetür vom Gewerberaum abtrennbar ist. Eine Abstellkammer kann als Lager oder Nebenraum genutzt werden, die Sanitäranlagen für die Nutzung als optionales Bad sind vorbereitet. Das Gießener Musterhaus ist im derzeit höchsten Energiestandard errichtet: Als KfW-Effizienzhaus 40 Plus ist es mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe, einer Fußbodenheizung, einer Lüftungsanlage samt Wärmerückgewinnung und Thermostatanschluss sowie Photovoltaik inklusive Batteriespeicher ausgestattet. Technische Extras runden das Hauskonzept ab: etwa Somfys Smart-Home-Lösung „io-Homecontrol“ mit elektrischem Funk-Rollladenantrieb, die HomeWay-Multimediaverkabelung und eine Türkommunikationsanlage „Busch-Welcome“ von Busch-Jaeger.

  • FingerHaus GmbH
    Auestraße 45
    35066 Frankenberg/Eder

HAT IHNEN DIESER ARTIKEL GEFALLEN?

TRAGEN SIE SICH IN UNSEREN NEWSLETTER EIN.

"Die Baufamilien des Monats geben einen emotionalen Einblick in die Welt des Bauens!"

Monika Läufle

zum Video

  • 144,47 m²

    BRAVUR 130 W

    FingerHaus GmbH
    306.551 €
  • 161,59 m²

    MEDLEY 3.0 - Musterhaus Frankenberg

    FingerHaus GmbH
    360.283 €
  • 157,02 m²

    BRAVUR 400

    FingerHaus GmbH
    340.431 €
  • 198,59 m²

    MAXIM 2

    FingerHaus GmbH
    418.876 €
  • 174,90 m²

    MAXIM 7

    FingerHaus GmbH
    353.175 €
  • 125,95 m²

    MEDLEY 3.0 102

    FingerHaus GmbH
    249.261 €
  • 127,32 m²

    MEDLEY 3.0 110

    FingerHaus GmbH
    263.012 €
  • 142,45 m²

    MEDLEY 3.0 211 SE

    FingerHaus GmbH
    Auf Anfrage
Baumeisterhaus Komforthaus Cornelius

Häuser mit dem gewissen Etwas

Komforthäuser bauen für ein exklusives Wohngefühl. Wichtige Informationen zum Thema Häuser mit Komfort. Komforthäuser