Heizungsförderung – Fördermittel für Ihre neue Heizung

Die Kosten für eine neue Heizung können sich schnell auf mehrere tausend Euro summieren. Nur gut, dass der Staat Ihnen bei der Heizungsmodernisierung mit einer attraktiven Förderung unter die Arme greift. Hier erfahren Sie, wo und bei wem Sie Ihre Heizungsförderung beantragen können und was überhaupt gefördert wird.

23.11.2017
Der Umstieg auf moderne Heiztechnik wird mit einer Heizungsförderung unterstützt
Die Heizungsmodernisierung wird in Deutschland auch in diesem Jahr attraktiv gefördert. Hausbesitzer müssen nur wissen, wie sie für die Finanzierung ihrer neuen Heizung an die Fördertöpfe bei der KfW oder dem BAFA gelangen. Foto: WOLF

Zusammenfassung:

  • Wer für seine neue Heizungsanlage eine staatliche Förderung in Anspruch nehmen möchte, muss den Antrag in der Regel vor deren Einbau stellen.
  • Neben den Angeboten der KfW und des BAFA gibt es weitere Fördertöpfe, die die Heizungsmodernisierung mit der Bereitstellung des einen oder anderen Euro versüßen.
  • Die WOLF Fördermittelauskunft nimmt Sie gekonnt an die Hand und führt Sie sicher durch den „Fördermitteldschungel“ bei der Heizungsoptimierung.

„Bei unserer neuen Heizung hätten wir den einen oder anderen Euro sparen können!“ So oder so ähnlich lautet die bittere Erkenntnis, die sich bei so manchem Hausbesitzer etwas zu spät einstellt. Denn wer für seine Heizungsmodernisierung finanzielle Unterstützung von Seiten des Staates haben möchte, der muss den Antrag für die Förderung in der Regel vor dem eigentlichen Maßnahmenbeginn einreichen. Eine nachträgliche Bewilligung von Zuschüssen oder zinsverbilligten Darlehen ist nämlich laut der meisten Fördermittelrichtlinien nicht mehr möglich.
Unbestritten ist aber auch: Bei der schieren Anzahl der Programme, die der Bund in den zurückliegenden Jahren aufgelegt hat, kann man schon einmal in Sachen Heizungsförderung den Überblick verlieren. Wir stellen Ihnen daher die wichtigsten Fördertöpfe vor, die Sie für die Modernisierung Ihrer Heizung anzapfen können.

Baulexikon

  • KfW-Effizienzhaus: Die Bezeichnung KfW-Effizienzhaus steht für Neubauten, die sehr wenig Energie verbrauchen. Ausgangspunkt für die Berechnung des KfW-Effizienzhaus-Standards sind die Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV). Gemessen wird die energetische Qualität anhand des Jahresprimärenergiebedarfes und des Transmissionswärmeverlustes. Aus dem Vergleich erfolgt die Zuordnung in einen der Förderstandards. Ein KfW-Effizienzhaus 100 entspricht exakt den Vorgaben der EnEV. Ein KfW-Effizienzhaus 70 hat einen Jahresprimärenergiebedarf von nur 70 % eines vergleichbaren Neubaus nach EnEV, ein KfW-Effizienzhaus 55 sogar nur 55 %.
  • Biomasse: Unter dem Begriff der Biomasse sind alle organischen Substanzen (zum Beispiel Holz) zusammengefasst. Biomasse als Energieträger weist eine ausgeglichene Energiebilanz auf. Das bedeutet, dass Biomasse bei seiner Verbrennung (Stückholz, Holzpellets, Hackschnitzel) nur so viel Kohlenstoffdioxid (CO2) frei gibt, wie die Pflanze in ihrer Wachstumsphase aufgenommen hat.

Marktanreizprogramm (MAP)

Ziel der Heizungsförderung über das MAP ist es, den Zubau erneuerbarer Energien im Wärmemarkt zu beschleunigen. Ebenso soll das Programm für gewerbliche Antragsteller besser einsetzbar sein. Das MAP fördert private, gewerbliche und kommunale Investitionen ineffiziente Heizungen oder größere Heizwerke, die erneuerbare Energien nutzen, und in Wärmenetze, die erneuerbar erzeugte Wärme verteilen. Die Förderung durch das MAP unterstützt dabei primär den Austausch von Anlagen im Gebäudebestand. Im Neubau ist eine Förderung nur bei bestimmten innovativen Anlagentypen möglich.

KfW-Förderung

KfW-Programme werden aus dem CO2-Gebäudesanierungsprogramm und dem Anreizprogramm Energieeffizienz des Bundes finanziert und ist eine Förderung für das Errichten, Herstellen oder den Ersterwerb von KfW-Effizienzhäusern. Ihre Antragsstellung, Durchführung und der Nachweis einer energetischen Fachplanung und Baubegleitung muss durch einen Sachverständigen, zum Beispiel durch einen Energieberater, erfolgen. Auch die Beratungskosten für den Sachverständigen werden im Rahmen dieser Heizungsförderung finanziell bezuschusst.

Baulexikon

  • Solarthermie: Solarthermie ist die Umwandlung von Sonnenenergie in kostengünstige und klimafreundliche Wärmeenergie.
  • Marktanreizprogramm (MAP): Das Marktanreizprogramm ist ein zentrales Förderinstrument der Bundesregierung, das mit dazu beitragen soll, dass bis zum Jahr 2020 das Ziel eines Anteils von 14 Prozent erneuerbarer Energien an der Wärmeversorgung erreicht wird. Mit dem MAP werden Erneuerbare-Energien-Technologien gefördert - beispielsweise Solarthermieanlagen, Holzpellet-Heizungen und effiziente Wärmepumpen.

BAFA Förderprogramme

Das Bundesamt für Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat eine Heizungsförderung aufgelegt, die Sie bei der Nutzung erneuerbarer Energien unterstützt. Dazu gehören Solarthermie-Anlagen, Wärmepumpen und Biomasse-Anlagen. Anträge zur Basisförderung müssen beim BAFA innerhalb von neun Monaten nach Einbau der Anlage gestellt werden. Bei der Innovationsförderung, welche alle besonders innovativen Technologien beinhaltet, sind die Anträge zur Förderung vor Beginn Ihres Vorhabens beim BAFA zu beantragen. Dabei gilt zu berücksichtigen, dass eine Kombination mit KfW-Förderprogrammen nur in Teilen zulässig ist.

Die richtige Förderung finden

Sie sind auf der Suche nach einer Heizungsförderung passend zu Ihrem Bauvorhaben? Dann ist die WOLF Fördermittelauskunft genau der richtige Weg. Aus den aktuellen Förderprogrammen werden Ihnen alle Fördermöglichkeiten für Ihre Heizungsoptimierung gefiltert angezeigt. Wer die wichtigsten Basisdaten für eine geplante Sanierung oder einen energieeffizienten Neubau eingibt, der erhält detaillierte Informationen und wird direkt zu den passenden Förderprogrammen weitergeleitet. Auch mögliche regionale Angebote, zum Beispiel von Kommunen, Energieversorgern oder einzelnen Bundesländern, können so für jedes individuelle Bauvorhaben leicht gefunden werden.

  • Wolf GmbH
    Industriestraße 1
    84048 Mainburg

HAT IHNEN DIESER ARTIKEL GEFALLEN?

TRAGEN SIE SICH IN UNSEREN NEWSLETTER EIN.

SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG!

WIE BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL?

0 Bewertung(en)

Außenansicht individuell geplante Stadtvilla von Arge-Haus

Traumhaussuche

Bauinteressierte, die noch Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Fertighaus-Unternehmen brauchen, können unseren speziellen Service nutzen und sich gerne von den Angeboten in unserer Traumhaussuche inspirieren lassen oder Kontakt zu Herstellern in ganz Deutschland aufnehmen, um weiteres Informationsmaterial anzufordern.