Sie befinden sich hier: Umbauprojekt Baufamilie Ross Altbausanierung Ross V

Altbausanierung Ross V  In den letzten Zügen

1956 erbaut, 2013 modernisiert und heute das neue Zuhause von Ute, Til und Ralph Ross: Die Altimmobilie hat sich gewandelt und entspricht jetzt in Sachen Komfort, Energieeffizienz und Ästhetik modernen Wohnansprüchen. Neben neuen Heizkörpern und Innentüren freuen sich die Sanierer besonders über ihre Wellnessoase im Keller – eine Massivholzsauna, in der es sich hervorragend entspannen lässt.

Glücklich und zufrieden in den neuen vier Wänden: Umbaufamilie Ross hat allen Grund, bis über beide Ohren zu strahlen.

PROFI-TIPP

PROFI-TIPP

Das Siedlungshaus aus den 1950er-Jahren ist äußerlich noch erkennbar, hat im Inneren aber ein völlig neues Gesicht – im Zuge der Modernisierungsarbeiten ließ die Umbaufamilie Ross das Gebäude komplett entkernen und durch einen Anbau erweitern. Gemeinsam mit Architektin Ilka Guttenberg planten Ute und Ralph Ross die Neugestaltung des Grundrisses, um das alte Haus modernen Wohnbedürfnissen anzupassen. Das Ergebnis: Nach dem Umbau prägen großzügige und helle Räume die Immobilie, die einem Neubau hinsichtlich Komfort in nichts nachsteht. Auch in energetischer Hinsicht hat sich viel getan: Eine neue Heizung sowie eine Fassadendämmung sorgen für Energieeinsparungen, genauso wie die Designheizkörper von Purmo. Im Wohnzimmer beispielsweise verrichten die modernen Vertikalheizkörper „Faro“ ihren Dienst. Da sich Aufhängung und Ventilanschluss hinter dem Heizkörper verbergen, entsteht der Eindruck, der Heizkörper schwebe leicht vor der Wand. Auch in den neuen Bädern sorgen hochformatige Heizkörper für angenehme Temperaturen. Im Kinderbadezimmer von Til ist der Heizkörper „Elato“ montiert, der durch seine asymmetrische Form zum Blickfang avanciert. Auf die zu einer Seite offenen, breiten Sprossen lassen sich Handtücher leicht „einfädeln“ und herunternehmen – wenn es bei Til also mal schnell gehen muss. In den anderen Räumen ließen die Modernisierer den „Ramo Ventil Compact“ verbauen – ein Heizkörper mit durchgängig glatter Verkleidung, der besonders leicht zu reinigen ist und mit einer hohen Wärmeleistung punktet.

Interview

Millionen von Heizungsanlagen müssen in Deutschland erneuert werden. Spezielle Modernisierungsheizkörper eignen sich ideal für das Bauen im Bestand. Wir befragen Markus Reiner von Purmo zu diesem Thema.

Hurra-wir-bauen: Warum eignen sich die Purmo-Heizkörper zum nachträglichen Einbau in Bestandsgebäude?

Markus Reiner: Millionen von Heizungsanlagen in Deutschland müssen erneuert werden. Das Problem: Die zur Verfügung stehende Austauschzeit ist knapp bemessen. Und das Budget soll nicht durch komplexe Umbauarbeiten belastet werden – zumal die Räumlichkeiten ja meist während der Umbauarbeiten bewohnt bleiben. Der „Purmo Compact“-Modernisierungsheizkörper wurde speziell dafür entwickelt. Die Nabenabstände entsprechen denen der alten DIN-Radiatoren und dank verschiedenster Abmessungen passt der neue exakt auf die vorhandenen Anschlüsse. Das bedeutet: Ein Austausch des Heizkörpers ist ohne Änderungen am Rohrnetz möglich – in kürzester Zeit, ohne viel Schmutz zu verursachen und zu vergleichsweise niedrigen Kosten. Selbst möblierte und mit Teppich ausgelegte Räume lassen sich so schonend und schnell modernisieren. „Purmo Compact“ gibt es auch mit planer Front – je nach Gestaltungswünschen und Vorlieben.

Hurra-wir-bauen: Im Wohnzimmer von Familie Ross sind zwei Purmo Vertikal- heizkörper vom Typ „Faro V“ verbaut. Was ist das Besondere an den um 90 Grad nach oben gedrehten Radiatoren?

Markus Reiner: Ja, das ist ein cleverer technischer Dreh – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn dadurch werden völlig neue Wandflächen für Heizkörper nutzbar. Vertikalheizkörper bringen höchsten Wärmekomfort an jeden Ort der Wohnung – und sie sind auch ein Gestaltungselement. Es gibt sie in Bauhöhen bis zu 2300 Millimetern und in zahlreichen Baubreiten. Die besonders schmale Variante ist gerade mal 300 Millimeter breit. Die schlanke Profilierung des „Faro V“ ist das vertikale Gegenstück zum fein profilierten „Ramo Ventil Compact“. Der clevere Dreh eröffnet Spielräume in der Raumgestaltung: Unsere Vertikalheizkörper sorgen für noch mehr Freiheit bei Planung und Einbau – und das ohne dass das Budget gesprengt wird.

Hurra-wir-bauen: Im Bad wärmt der Heizkörper „Elato“ bald die Handtücher unserer Umbaufamilie. Was prädestiniert das Produkt für den Einsatz in der Badoase?

Markus Reiner: Im Bad haben Heizkörper eine dekorative und eine nützliche Funktion: Sie liefern die gesunde und angenehme Strahlungswärme für nackte Haut. Und sie wärmen die Handtücher vor – was gibt es Schöneres nach einer erfrischenden Dusche als ein wohltemperiertes Badetuch? Das offene, asymmetrische Design schafft Platz für eine Menge Textilien – das macht „Elato“ unverwechselbar. Das Aufhängen der Handtücher ist keine Fummelei mehr: Sie können in verschiedenen Höhen von der Seite her übergelegt oder abgenommen werden. Je nach Raumsituation kann der Heizkörper so montiert werden, dass er sich nach links oder nach rechts öffnet.

Hurra-wir-bauen: Vielen Dank für das Interview!

0 Bewertung(en)

ÄHNLICHE ARTIKEL

Umbauprojekt

Wir renovieren!

Wir begleiten die Sanierung eines Altbaus aus den 1930er Jahren von Anfang bis zum Ende. Erfahren Sie jetzt mehr zum Thema Altbausanierung. Altbausanierung Willner I


Umbauprojekt

Endlich fertig!

Wir begleiten die Sanierung eines Altbaus aus den 1930er Jahren von Anfang bis zum Ende. Erfahren Sie jetzt mehr zum Thema Altbausanierung. Altbausanierung Willner VIII


Umbauprojekt

In den letzten Zügen

Wir begleiten die Sanierung eines Altbaus aus den 1930er Jahren von Anfang bis zum Ende. Erfahren Sie jetzt mehr zum Thema Altbausanierung. Altbausanierung Willner VI


Umbauprojekt

Richtfest

Wir begleiten die Sanierung eines Altbaus aus den 1930er Jahren von Anfang bis zum Ende. Erfahren Sie jetzt mehr zum Thema Altbausanierung. Altbausanierung Willner III


Umbauprojekt Ross

Neues Antzlitz für alte Mauern

Altbausanierung vom Keller bis zum Dach: Wir begleiten Familie Ross auf ihrem langen Weg zum kernsanierten Eigenheim. Lesen Sie jetzt unsere Reportage! Altbausanierung Ross III



EXPERTENRAT

Ratgeber, Tipps und Infos rund um Hausbau und Sanierung

Zum Expertenrat

MUSTERHAUSLISTE

Informieren Sie sich bei einem Besuch eines Musterhauses vorab über das Angebot der Hersteller.

Zur Musterhausliste

TRAUMHAUSSUCHE

Mehr als 600 Häuser warten darauf, von lhnen entdeckt zu werden.

Zur Traumhaussuche