Gartendeko – Wohnliches Flair im Garten

Die Gartenmöbel stehen bereit und auch die ersten Pflanzen entfalten ihre Pracht – jetzt fehlt nur noch eines, um Ihrem Open-Air-Wohnzimmer den letzten Schliff zu geben: die Gartendeko. Womit Sie in der Outdoor-Saison 2018 garantiert nichts falsch machen, erfahren Sie hier!

27.02.2018
Als Deko passt im Garten 2018 alles, was Urlaubscharme versprüht. Die Kollektion „Hacienda“ bringt zu diesem Zweck den Zauber des typisch südamerikanischen Lebensgefühls auf Ihre Terrasse – mit Ethnomotiven, Erdfarben und einer Ananas-Figur aus Rattan. Foto: Maisons du Monde | Zur Fotostrecke

Zusammenfassung:

  • Garten, Terrasse und Balkon werden immer wohnlicher.
  • Gartendeko darf als Kontrast zu dezenten Gartenmöbeln gerne verspielt, bunt und schrill sein.
  • Besonders angesagt sind derzeit Artikel des Tropical Looks.
  • Mit Pflanzen als Gartendeko lassen sich wunderbare Themenwelten kreieren.
  • Eine stimmungsvolle Gartenbeleuchtung  aus Laternen, Windlichtern und Lampions rundet die Deko im Garten ab.
  • Leuchten mit einer LED, die mit Solar betrieben werden, wirken prima als Ergänzung.

Alle Jahre wieder, wenn die Tage länger werden, die Temperaturen steigen und Wettergott Petrus endlich die graue Wolkendecke gegen eine wonnig angenehme Sommerwitterung eintauscht, geschieht etwas Faszinierendes: Scheinbar über Nacht zieht es uns Menschen wie durch Zauberhand hinaus aus unseren Wohnungen und Häusern. Dort verweilen wir – am besten für Wochen und Monate. Das Wohnzimmer unter freiem Himmel ist nämlich längst keine Modeerscheinung mehr. Ganz im Gegenteil erwarten wir von unserer Außenanlage sogar, dass sie uns einen ähnlichen Komfort bietet wie die Räume im Hausinneren. Sowohl gemütliche, als auch designstarke Gartenmöbel machen das bereits möglich. Für das richtige Flair sorgt dagegen eine coole und stylische Gartendeko – und zwar nicht nur in Form vom Allzeitklassiker Gartenzwerg. Mithilfe von ansprechenden Accessoires wie Teppichen, Kissen oder Decken sowie kreativen Pflanzengefäßen, Gartenfiguren oder Skulpturen lassen sich nämlich stimmungsvolle Wohnwelten kreieren. Eine behagliche Atmosphäre erzeugen dazu variantenreiche Beleuchtungsmöglichkeiten wie Leuchten mit LED, die mit Solar betrieben werden, Lampions oder Laternen. Wie im Hausinneren bestimmen auch im Garten und auf der Terrasse die aktuellen Trends das gestalterische Wirken.

Urlaubsfeeling mit Gartendeko

Gartendeko ist wie in den vergangenen Jahren vor allem eines: schrill! Während die Hersteller von Gartenmöbeln vornehmlich auf eine dezente Farbgebung aus unaufdringlichen, aber luxuriös anmutenden Tönen wie Grau, Schwarz, Metallic und Weiß setzen, kann es bei den zugehörigen Accessoires gar nicht bunt genug sein. Ob knalliges Pink, kraftvolles Türkis, sonniges Gelb oder saftiges Grün – der Tropical Look ist auch 2018 sowohl aus dem Indoor-, als auch dem Outdoor-Bereich nicht wegzudenken. Unterstützt wird er von großzügigen Blüten-, Blätter- und Palmenmustern sowie auffälligen und originellen Accessoires. Zu verdanken hat der Stil seine Popularität übrigens einem pinken langbeinigen Vogel: dem Flamingo. Und den findet man in scheinbar jeder Form und Fassung; als extravagantes Deko-Objekt, auf Tabletts, Geschirr, Besteck, Trinkflaschen, Vasen, Servietten, Tischdecken, Lampenschirmen und, und, und … Unterstützt wird das schillernde Tier zudem gerne und häufig von tropischen Früchten, wie Wassermelone oder Ananas, die es ebenfalls in vielen Varianten zu bestaunen gibt.

Voll im Trend: der Flamingo.
Wer einen Pool hat kam bereits vergangenes Jahr an diesem schillernden Accessoire kaum vorbei: der aufblasbare Schwimmring „Pink Flamingo“. Erhältlich über WestwingNow.de

Wem das Design des Tropical Looks ein wenig zu extravagant ist, kann jedoch auch etwas gediegener und dennoch trendbewusst in den Garten-Sommer 2018 starten. Ein Blick in den Indoor-Bereich lohnt sich. Sowohl Retro-Chic, als auch Industrial-Look eignen sich hervorragend für Terrasse und Balkon – scheuen Sie sich also nicht, Gartendeko mit Rost-Akzenten einzusetzen und auch einfach mal via DIY Ihre eigenen Accessoires zu gestalten. Ebenfalls angesagt – als deutlicher Kontrast zum Tropical Look – ist zudem Deko in gänzlich minimalistisch modernem Design sowie einer eleganten Farbgebung in grau, schwarz und weiß. Dieses unterstützt die exquisite Anmutung moderner Gartenmöbel und verleiht Balkon und Garten einen Hauch von Luxus.  

Textilien für wohnliche Gemütlichkeit

In Ihrem Open-Air-Wohnzimmer gilt: Alles, was drinnen gefällt, gefällt auch draußen – das betrifft selbstverständlich auch das Thema Gemütlichkeit. Schließlich sind ein Stuhl, ein Sessel oder ein Sofa erst dann richtig bequem, wenn sie auch mit einem Set passender Auflagen ausgestattet sind. Zum Glück ist das heutzutage kein Problem mehr. Denn mithilfe von Deko wie speziellen Outdoor-Kissen, Decken, Teppichen und Sitzsäcken können Sie ein derart wohnliches Ambiente in Ihrem Garten erzeugen, dass die Grenzen zwischen In- und Outdoor scheinbar verschwimmen. Besonders im Trend liegen auch hier Artikel mit knallig bunten Stoffen, floralen und tropischen Mustern, Tiermotiven (Flamingo!) sowie Streifen und vor allem Ethno-Mustern. Praktisch an diesen Outdoor-Textilien ist ihre große Strapazierfähigkeit sowie Robustheit, wodurch sie auch den anspruchsvollen Anforderungen im Freien gewachsen sind. Legen Sie jedoch Wert auf qualitativ hochwertigere Produkte, um nicht Gefahr zu laufen, dass sie bereits nach ein paar Wochen porös werden. Im Gegensatz zu anderen Outdoor-Textilien, ist die Trendfarbe für Stoffe von Sonnenschirmen übrigens ein schlichtes, luxuriös anmutendes Weiß. Dennoch haben Sie auch hier eine Auswahl aus einer Vielzahl farbiger Produkte und auch Streifen sind im Trend.

Natürliche Gartendeko

Ein Garten ohne Pflanzen ist kein richtiger Garten. Dasselbe gilt für die Terrasse oder den Balkon. Doch Pflanzen können noch viel mehr, als für ein natürliches Flair in Ihrer Außenanlage zu sorgen. Mithilfe bestimmter Arten inszenieren Sie ganz trendbewusst sogar ganze Themen- und Kulturwelten. Beispielsweise können Sie Ihrem Garten durch den bloßen Einsatz von Kübelpflanzen wie Oleander, Olivenbäumen, Wilder Wein oder Lavendel einen charmanten Hauch von mediterranem Dolce Vita verleihen. In Kombination mit Naturstein, warmen Erdtönen wie Ocker, Sand oder Terrakotta sowie filigran geschmiedeten Metallmöbeln, können Sie sich ganz einfach den Traum vom Urlaub auf der eigenen Terrasse erfüllen. Sind Sie dagegen eher der Typ für Feng Shui, bietet sich ein asiatischer Meditationsgarten an. Tonangebende Farbe ist bei diesem ganz klar Grün: Gräser, Bodendecker und Moose schaffen im Zusammenspiel mit zum Beispiel Buchsbäumen, Kiefern, Fächerahorn und vor allem Bambus eine nüchterne und harmonische Gartengestaltung. Als typische farbliche Akzente wirken zusätzlich Rhododendren und auf keinen Fall fehlen darf ein großer japanischer Bonsai. Abgerundet wird das Ganze mit einer Auswahl passender Gartendeko wie Steinpagoden, fernöstlichen Figuren und Statuen oder einem asiatischen Wasserspiel. Der durch die Pflanzenvielfalt mögliche Gestaltungsspielraum ist mit mediterran und asiatisch jedoch noch lange nicht abgedeckt. Von üppigen und artenreichen englischen Gärten über romantisch wuchernde Naturgärten bis hin zu pflegeleichten Steingärten – mithilfe von Pflanzen als Deko können Sie Ihrer Außenanlage Ihre ganz eigene Note aufdrücken.

Der mediterrane Garten

Mit Lavendelduft, Zitronenbäumchen, hellen Steinen und etwas Sonne vermitteln wir Urlaubsatmosphäre auf Ihrer Terrasse.

Licht im Garten: LED, Solar und Laterne

Wenn es abends dämmert, die Grillen ihren Zirpgesang einleiten und ein lauer Sommerwind durch die Blätter Ihrer Grünanlage weht, heißt das noch lange nicht, dass es für Sie an der Zeit ist, Ihre Zelte abbrechen. Im Gegenteil: Schnappen Sie sich ein gutes Buch sowie ein Glas Wein und machen Sie es sich auf Ihrer Terrasse gemütlich. Oder aber Sie laden Ihre Freunde zu einer geselligen Grill-Party ein. So oder so – die Abendstunden müssen Sie bestimmt nicht im Dunkeln verbringen. Schließlich beinhaltet eine ordentliche Gartendeko auch eine entsprechende Beleuchtung – und zwar nicht nur die Allgemeinbeleuchtung. Möglichkeiten wie Sie stimmungsvoll Licht ins Dunkel Ihres Gartens bringen, gibt es nämlich viele. Auf natürlichste und vielleicht auch romantischste Weise tun sie es jedoch sicherlich mithilfe von Feuer. Beispielsweise können Sie durch den Einsatz von einem Set aus vielen kleinen Kerzen, Windlichtern, einer Laterne oder mehrerer sowie Fackeln wunderbare Leuchtakzente in Ihrem Garten setzen. Für etwas archaischere Stimmung sorgt außerdem eine Feuerschale, die zudem als Grill genutzt werden kann. Aber auch Outdoor-Leuchten vermögen möglichst stilvoll die Nacht zum Tag werden zu lassen. Ob als Steh- oder Hängeleuchte wecken sie rund um Ihre Sitzgelegenheiten eine ansprechende Wohnzimmeratmosphäre. Mit speziellen Strahlern setzen Sie zudem bestimmte Objekte wie Bäume und Stauden, Gemäuer oder Skulpturen ansehnlich in Szene, und damit beim Nachhausegehen niemand stolpert, säumen Poller-, Kugel- oder Wegeleuchten Ihre Gartenwege. Wie im Innenbereich eignet sich auch für die Außenbeleuchtung die LED als adäquates Leuchtmittel. Sie ist nicht nur stromsparend, sondern bietet zudem noch mehr Gestaltungsspielraum, da sie – je nach Stimmung – sowohl weißes, als auch farbiges Licht erzeugen kann.

Baulexikon

  • LED: Eine Leuchtiode (light emitting diode, LED) erzeugt bei Stromfluss Licht. LEDs gibt es in verschiedenen Bauformen und Farben. Gängig sind die Farben rot, grün und gelb, es gibt aber mittlerweile auch orangene, blaue und weiße LEDs. Der Vorteil einer LED gegenüber anderen Leuchtmitteln liegt in ihrem geringen Strombedarf und in ihrer langen Lebensdauer.

Und noch ein weiterer Trend ist in der Gartenbeleuchtung zu beobachten: Leuchten, die solar betrieben werden. Diese sind insofern besonders praktisch, als dass sie sich während des Tages mit Sonnenenergie aufladen, um dann nachts als Lichtquelle zu dienen. Da sie aktuell jedoch noch zu sehr von äußeren Einflüssen wie der Sonneneinstrahlung abhängig sind, sollten Sie bestenfalls nur als Zusatz zur strombetriebenen Gartenbeleuchtung eingesetzt werden. Dennoch ist lohnt sich Solar vor allem auch deshalb, weil die Leuchten häufig mobil und flexibel versetzt werden können! Übrigens: Nicht nur für Partys, sondern auch als alltagstaugliches dekoratives Element sind diesen Sommer Lampions und Lichterketten auf Basis einer LED voll im Trend als Gartendeko.

HAT IHNEN DIESER ARTIKEL GEFALLEN?

TRAGEN SIE SICH IN UNSEREN NEWSLETTER EIN.

SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG!

WIE BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL?

0 Bewertung(en)

Gartenmöbel aufbereitet mit Aqua Holzlasur und Lack von Auro

Mit Freude Gärten gestalten

Der Garten nimmt bei uns Deutschen einen immer höheren Stellenwert ein. Alle wichtigen Informationen zum Thema Garten erhalten Sie hier. Garten

Holz-Gartenzaun

Den Garten richtig anlegen

Die richtige Gartenplanung ist das A und O, wenn Sie den Sommer in einer grünen Wohlfühl-Oase verbringen möchten. Wir zeigen Ihnen, worauf es ankommt. Gartenplanung

Auf dem Sofa SOLLERÖN kann man es sich richtig bequem machen.

Stilvoll im Garten wohnen

Gartenmöbel für die Outdoor-Saison 2018. Wir stellen Ihnen die aktuellen Trends für diesen Sommer vor. Informieren Sie sich jetzt über Gartenmöbel. Gartenmöbel

So lässt sich der Sommer genießen!

Wohnliches Flair im Garten

Gartendeko für die Outdoor-Saison 2018. Wir stellen Ihnen die aktuellen Trends für diesen Sommer vor. Informieren Sie sich jetzt über Gartendeko. Gartendeko