Fertiggarage – Darum sind Fertiggaragen so beliebt

Garage ist nicht gleich Garage. Neben der massiv gemauerten, Stein auf Stein errichteten Variante locken zahlreiche Unternehmen ihre Kunden mit Fertiggaragen, die dank einer kurzen Bauzeit und einem Preisvorteil zu überzeugen wissen. Besonders Betonfertiggaragen haben es dabei den Bauherren angetan. Wir haben für Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Fertiggarage zusammengetragen.

27.09.2019
Großraum-Betonfertiggarage
Die Möglichkeiten, eine Fertiggarage mit Sonderlementen auszustatten, ist bei den meisten Herstellern riesig. Oft lässt sich so nicht nur das Erscheinungsbild verändern, sondern auch die Funktionalität. Foto: Fachvereinigung Betonfertiggaragen e. V.

Zusammenfassung:

  • Fertiggaragen aus Beton bieten einen deutlichen Kostenvorteil gegenüber der gemauerten Variante. Zudem sind sie von hoher Qualität, werden voll ausgestattet geliefert und in kürzester Zeit montiert.
  • Fertiggaragen werden per Lkw an ihren Bestimmungsort geliefert und dort per Kran auf ein vorbereitetes Fundament abgestellt.
  • Eine Fertiggarage ist kein Produkt von der Stange, sondern lässt sich individuell den eigenen Bedürfnisse und Vorlieben anpassen.
  • Smarte Anwendungen halten auch in Garagen Einzug und sorgen für mehr Komfort und Sicherheit.

Endlich ein Garagenplatz für das Auto – diesen Traum teilen viele Menschen: Nie wieder frühmorgens bei Eiseskälte Scheibenkratzen, kein Sauna-Feeling im Sommer und auch keine Angst mehr vor Hagel, Vandalismus, Diebstahl und Marderschäden. Kurz, Garagenbesitzer können sich angesichts der vielen Widrigkeiten und Gefahren auf deutschen Straßen entspannt zurücklehnen. Planen auch Sie, sich dieses Plus an Komfort und Sicherheit zu gönnen, dann werden Sie vor die Wahl gestellt: Soll es eine gemauerte Garage oder doch vielleicht eine Fertiggarage sein?

Eine Fertiggarage bietet einige Vorteile

Immer mehr Hausbesitzer entscheiden sich für die Fertiggarage, und zwar gut begründet. Ein starkes Argument, das für die Fertiggarage spricht, ist zum Beispiel, dass der Bau einer industriell hergestellten Fertiggarage mit deutlich weniger Aufwand verbunden ist als der von gemauerten Garagen: Von der Planung bis zur endgültigen Montage übernimmt nämlich der Garagen-Hersteller alle notwendigen Arbeiten. Full Service eben. Anders als bei gemauerten Garagen, bei denen bis zu 13 Gewerke koordiniert werden müssen, ist er auch der einzige Ansprechpartner, mit dem Sie in Kontakt stehen und sich abstimmen müssen. Apropos Montage. Wenn alles wie geplant läuft, ist eine Fertiggarage nach der Anlieferung innerhalb weniger Stunden „bezugsfertig“. Des Weiteren spricht für die Fertiggarage, dass sie deutlich weniger Kosten verursacht als gemauerte Garagen. Dank industrieller Fertigung, im Gegensatz zu aufwendiger Handarbeit, gibt es die (Beton-)Einzelgarage schon ab etwa 6.200 €. Zum Vergleich: Für das gemauerte Pendant müssen Sie schon deutlich tiefer in die Tasche greifen und mit einem Preis in Höhe von 15.000 bis 16.000 € rechnen. Zu guter Letzt gilt es noch darauf hinzuweisen, dass Fertiggaragen einen echten Raumvorteil bieten. Bei denselben Außenmaßen bietet eine Fertiggarage aufgrund der dünneren Wände 16 Prozent mehr Innenraumfläche als gemauerte Garagen.

Info

Wie Sie Ihre Reifen richtig lagern

Hier ein paar Tipps, wie in der Garage eingelagerte Reifen am besten behandelt werden müssen, damit diese beim nächsten Einsatz wieder fit für die Straße sind:

  • Reifen und Felgen vor dem Einlagern reinigen und Fremdkörper aus dem Profil entfernen
  • Die Unversehrtheit und Profiltiefe (mind. 1,6 mm Restprofil) prüfen
  • Auf der Reifeninnenseite mit Kreide die Position am Fahrzeug notieren
  • Sicherstellen, dass die Reifen an ihrem Lagerplatz nicht mit Benzin, Öl oder Lösungsmittel in Kontakt kommen
  • Reifen ohne Felgen werden stehend, komplette Räder liegend übereinander gestapelt gelagert
  • Den Luftdruck vor dem Einlagern um 0,5 bar erhöhen

Per LKW auf die Baustelle, mit dem Kran an den Bestimmungsort

Fertiggaragen werden unter industriellen Bedingungen hergestellt und dann per Schwerlast-Lkw an den Kunden geliefert. Nach der Lieferung setzt ein Kran die tonnenschwere Last punktgenau auf das vorher betonierte Fundament. Das eigentliche Aufstellen beziehungsweise die Inbetriebnahme der Fertiggarage nimmt nur sehr wenig Zeit in Anspruch. So mancher Anbieter von Fertiggaragen wirbt sogar damit, dass es von der Anlieferung bis hin zur fertigen Garage nicht mehr als eine Stunde dauert. Übrigens: Anders als gemauerte Garagen, lassen sich Fertiggaragen, sollten Sie Ihren Wohnort einmal wechseln, auch wieder versetzen. Bei einer Stein auf Stein gemauerten Garage ist dies schlicht und ergreifend unmöglich.

Eine Fertiggarage bietet in Größe und Gestaltung viel Flexibilität

Eine Fertiggarage ist heute vieles, nur keine Garage von der Stange. Egal, ob Sie sich einen traditionellen Fahrzeugunterstand in der Standardgröße 3 x 6 Meter, eine Doppelgarage oder aber ein stylisches Designobjekt wünschen: Die Auswahl ist laut Fachvereinigung Betonfertiggaragen e.V. inzwischen so umfrangreich, „dass die Garage in ihren Maßen, in ihrer Form und in ihrem Erscheinungsbild ganz individuell auf die Bedürfnisse ihres Nutzers abgestimmt werden kann.“
Besonders in puncto Optik können moderne Fertiggaragen überzeugen. Genau wie gemauerte Garagen auch, lässt sich eine Fertiggarage optisch problemlos an den architektonischen Stil der bereits vorhandenen Bebauung anpassen: Fertiggaragen-Unternehmen bieten ihren Kunden heute das passende Angebot bei der Fassaden- und Dachgestaltung, um ein harmonisches Bild zu erzeugen. Clevere Kombilösungen, wie zum Beispiel der Direktanschluss der Garage an das Wohnhaus, eine Schleppdachintegration oder Kombination mit einem Carport, erweitern Ihren individuellen Gestaltungsspielraum immens. Wer möchte, kann sich auch eine Photovoltaik-Anlage auf dem Garagendach und eine E-Auto-Ladestation im Inneren der Garage installieren lassen.

Montage einer Fertiggarage von Zapf
Mit dem Aufstellen und der Montage der Fertiggarage ist der letzte Schritt hin zu ihrer Nutzung getan. Foto: ZAPF

Mehr Komfort, mehr Sicherheit, mehr Effizienz – aber bitte smart

Die digitale Revolution macht selbst vor Garagen keinen Halt. Heute haben bereits viele Hersteller ihr Angebot um Systeme erweitert, die beispielsweise eine komfortable Bedienung des elektrischen Garagentorantriebs von unterwegs per Smartphone möglich machen. Dank der passenden App können Sie dann überprüfen, ob Ihr Garagentor offensteht oder aber geschlossen ist. Falls nötig, können Sie selbstverständlich auch mit einem Fingertipp das Garagentor öffnen beziehungsweise schließen. Ein weiteres digitales Feature ist die intelligente Garagenlüftung. Ein in der Garage eingebauter Sensor misst permanent den Luftfeuchtegehalt und regelt entsprechend die Lüftungsstellung des Garagentors. So lässt sich ganz bequem verhindern, dass sich Nässe staut und Schimmel breit macht.

HAT IHNEN DIESER ARTIKEL GEFALLEN?

TRAGEN SIE SICH IN UNSEREN NEWSLETTER EIN.

"Die Baufamilien des Monats geben einen emotionalen Einblick in die Welt des Bauens!"

Carolin Schlegel

zum Video

Fullwood Haus Sonnensee Außenansicht

Großzügig

Haus Sonnensee von Fullwood Wohnblockhaus ist ein massives Holzhaus, das mit einem angenehmen Wohnklima & geringen Energiekosten punkten kann. Fullwood Haus Sonnensee

Sektionaltor für die Garage von Teckentrup.

Garagentore mit Komfort

Die Sektionaltore der „CarTeck“-Reihe von Teckentrup bieten neben Komfort auch jede Menge Sicherheit. Bei uns erfahren Sie mehr! Garagentore

Fenster von heroal

Die Top 5 Sanierungstipps für Ihr Zuhause

heroal gibt Ihnen 5 wertvolle Sanierungstipps und zeigt Ihnen, auf welche Produkteigenschaften es bei einer gelungen Modernisierung ankommt. Sanierungstipps

Außenansicht R 100.10 von Fingerhut

Traumhaussuche

Bauinteressierte, die noch Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Fertighaus-Unternehmen brauchen, können unseren speziellen Service nutzen und sich gerne von den Angeboten in unserer Traumhaussuche inspirieren lassen oder Kontakt zu Herstellern in ganz Deutschland aufnehmen, um weiteres Informationsmaterial anzufordern.