Badplanung  Traumbad in saniertem Altbau

Nicht kleckern, klotzen! Bei der Sanierung ihres Altbaus legte die Bauherrenschaft mehrere kleine Zimmer zu einem großzügigen Badezimmer zusammen. Entstanden ist ein privates Spa mit geräumigen 35 Quadratmetern und jede Menge Wohlfühl-Charakter.

14.11.2017 | Anzeige
Das Badezimmer zeigt eine elegant-klassische Wohnlichkeit. Im Mittelpunkt befindet sich die freistehende Badewanne mit einer Einhand-Wannenbatterie und Brausehalter. Foto: Grohe | Zur Fotostrecke

Bei den Armaturen fiel die Entscheidung auf die neue Design-Linie „Grandera“ von Grohe, die als vierte Kollektion die Produktpalette „Grohe Spa“ ergänzt. Ihr Design-Merkmal ist eine Verbindung eckiger und runder Formen zu einem sogenannten „Squircle“.

Perfekter Badgenuss

Nur durch eine Schiebetür getrennt, schließt sich das neue Badezimmer direkt an das Schlafzimmer an und führt den Charme des Nebenraums fort: Ein Parkett in warmen Holztönen, Hängeschränke mit wilder Maserung sowie markante schwarz-weiß Teppiche und komfortable Sessel samt Fußbank unterstreichen das einzigartige Raumgefühl. Der komplette Raum atmet durch seine natürliche Farbgebung elegant-klassische Wohnlichkeit. In den Fokus rückt dabei die freistehende Badewanne mit ihrer ebenfalls freistehenden Einhand-Wannenbatterie mit Brausehalter. Durch ihren eleganten Auslauf, der dem Wasserfluss nachempfunden ist, fügt sie sich harmonisch in das klassisch-moderne Ambiente ein. Abgerundet wird das Ensemble durch einen gläsernen Beistelltisch in Reichweite der Wanne.

Großartiges Duscherlebnis

In einer Wandnische, die durch eine Glasscheibe ausgebildet wird, verbirgt sich eine äußerst komfortable, mit Naturstein ausgekleidete Duschkabine von 120 Zentimetern Tiefe und 150 Zentimetern Breite. Die bodengleiche, gläserne Dusche lädt bis zu zwei Personen gleichzeitig zu einem belebenden Duscherlebnis ein. Zwei Kopfbrausen und zwei Thermostat-Brausebatterien der Grohe-Serie „Grandera“ machen es möglich. Dezent vom Rest Badezimmers abgetrennt, schließt sich direkt neben der Duschnische ein WC-Bereich mit eigenem Waschtisch an, der so absolute Intimsphäre bietet. Ein begehbarer Einbauschrank schließt sich auf der anderen Seite des WC-Bereichs an und bietet jede Menge Stauraum für Bademäntel, Hand- und Badetücher.

Eine runde Sache

Neben einem Fenster, das für ausreichend Tageslicht sorgt, bietet eine Marmorplatte mit zwei aufgesetzten Waschtischen eine großzügige Abstellfläche. Das indirekte Licht, das hinter den großzügigen Spiegel hervorscheint, nimmt die einladende Helligkeit des gesamten Raumes auf und wird durch die „Grandera“-Drei-Loch-Waschtischarmatur reflektiert. Im eigens angefertigten Hängeschrank finden viele Badezimmerutensilien Platz und sind so allzeit griffbereit. Abgerundet wird das Farbenensemble aus warmem Holz und hellem Marmor durch edle Porzellan-Accessoires.

  • Grohe AG
    Feldmühleplatz 15
    40545 Düsseldorf

HAT IHNEN DIESER ARTIKEL GEFALLEN?

TRAGEN SIE SICH IN UNSEREN NEWSLETTER EIN.

SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG!

WIE BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL?

0 Bewertung(en)

Badezimmer

Funktionalität mit Wohlfühlfaktor

Hier gibt's viele Informationen zum Thema Badezimmer: alles zu Armaturen, Duschen, Badewannen, Badmöbel und Fliesen. Jetzt klicken und informieren! Badezimmer

Außenansicht Stadtvilla Gaarden von Gussek Haus

Traumhaussuche

Bauinteressierte, die noch Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Fertighaus-Unternehmen brauchen, können unseren speziellen Service nutzen und sich gerne von den Angeboten in unserer Traumhaussuche inspirieren lassen oder Kontakt zu Herstellern in ganz Deutschland aufnehmen, um weiteres Informationsmaterial anzufordern.