Moderne Sicherheitstechnik – Sicher leben in den eigenen Wänden 

Sicher fühlen möchte sich jeder. Gerade in der eigenen Wohnung oder dem Haus ist das Bedürfnis nach Sicherheit besonders groß. Menschen, die bereits einem Einbruch zum Opfer gefallen sind, haben oft ein mulmiges Gefühl und ihnen fehlt die Sicherheit im eigenen Zuhause. Sie fragen sich auch, was ist, wenn wieder ein Einbruch passiert. Zwar kann ein absolutes Sicherheitsgefühl nie mit Garantie hergestellt werden, es gibt aber einige Möglichkeiten, Unbefugten den Zutritt in Wohnung oder Haus zu erschweren.

20.09.2022
Symbolbild moderne Sicherheitstechnik
Smart-Home-Technik trägt zur Sicherheit in den eigenen Räumlichkeiten bei. Foto: pixabay.com @ geralt (CCO Creative Commons)

Einbrüchen vorbeugen – 
mit intelligenter Haussicherheit

Kommt es zu einem Wohnungseinbruchdiebstahl, ist das Sicherheitsgefühl der Bewohner oft deutlich beeinträchtigt. Nicht nur der materielle Schaden spielt eine Rolle, auch psychische Probleme können langfristig dadurch verursacht werden – mit teils gravierenden Folgen. Mit einer guten Sicherheitstechnik lässt sich Einbrüchen wirkungsvoll vorbeugen. Schon geringe Maßnahmen tragen dazu bei, Einbrechern das Leben schwer zu machen.

Moderne Türschlösser für mehr Sicherheit

Bis etwa in die 1980er-Jahre verfügten Wohnungs- und sogar Hauseingangstüren noch über Schlösser, durch die geschaut werden konnte. Heute finden diese Schlösser nur noch bei Zimmertüren Anwendung. Derartige Schlösser sind alles andere als sicher und wurden von sogenannten BKS-Schlössern ersetzt, die es in folgenden Varianten gibt:

  • Einzelschloss:
    Bei dieser Schloss-Variante passt der Schlüssel nur zu einem einzelnen Schloss. Bei Mehrfamilienhäusern bedeutet das, dass Haustür und Wohnungstür über unterschiedliche Schlössermarkierungen verfügen und somit nur der korrekte Schlüssel passt.
  • Mehrfachschluss:
    Mehrfachschlösser werden ebenfalls in Mehrfamilienhäusern eingesetzt. Hier werden Schließanlagen verbaut, bei denen ein Schlüssel in Haus- und Wohnungstür passt. Dabei reagieren die Schlüssel nur auf eine weitere Markierung und die Wohnungsschlüssel passen nicht zur Tür des Nachbarn.

Da jedoch auch diese Schlossvarianten als überholt gelten, kommen inzwischen verstärkt elektrische Schlösser zum Einsatz. Diese bieten einige Vorteile:

  • Sie sind praktikabel und vor allem in Wohnanlagen eine kostengünstige Variante, da Schlüsselrückgaben oder ein Nachbilden von Schlüsseln der Vergangenheit angehören.
  • Sie bieten Mehrfachsicherheit, da sich im Schlüssel ein personen- oder wohnungsbezogener Code befindet, der von der jeweiligen Schließanlage ausgelesen wird.
  • Elektronische Schlösser sind vor allem in Einfamilienhäusern und Wohnungen mit Smart-Home-Technik nützlich.

Alarmanlagen

Wer sich für professionelle Sicherheitstechnik entscheidet, sollte auch an eine hochwertige Alarmanlage denken. Beim Kauf einer solchen Anlage spielen folgende Aspekte eine Rolle:

  • Energieeffizienz
  • Kabel oder Funk?
  • Art des Melders
  • Steuerung
  • Qualität

Natürlich ist auch das Preis-Leistungs-Verhältnis von Bedeutung. Bewertungen anderer Nutzer sind ebenfalls nützlich für die Kaufentscheidung. Es ist zudem ratsam, eine Alarmanlage mit Innen- und Außensirene einzusetzen.

Symbolbild moderne Sicherheitstechnik
Brandschutz ist ebenfalls ein wichtiges Sicherheitsthema. Foto: pixabay.com @ Bru-nO (CCO Creative Commons)

Brandmeldeanlage

Neben hochwertigen Schließanlagen und einer Alarmanlage gibt es noch weitere Sicherheitstechnik. Zusätzlich zum Einbruchschutz, der mit Videoüberwachung und Zutrittskontrollsystem noch verbessert werden kann, spielt im Zusammenhang mit dem Thema Sicherheit auch der Brandschutz eine besondere Rolle.
Jährlich wird in Deutschland ein Privatvermögen von mehr als drei Millionen Euro durch Feuer zerstört. Außerdem sind pro Jahr etwa 400 Brandtote zu beklagen, etwa 200.000-mal rückt die Feuerwehr aus. Ungefähr jeder vierte Privathaushalt ist betroffen, Unachtsamkeit und mangelnde Vorsicht sind dafür die häufigste Ursache. Um einen Brand frühzeitig zu erkennen, sollten Rauchmelder oder Brandmeldeanlagen in keinem Haushalt fehlen. Auch ein Feuerlöscher ist empfehlenswert. So lassen sich Leben und auch Sachwerte retten.

Smart-Home-Technik für noch mehr Sicherheit

Mit moderner Smart-Home-Technik lassen sich Einbrecher frühzeitig erkennen, melden und auch vertreiben. Durch ein „intelligentes Haus“ können aktiv Gegenmaßnahmen ergriffen werden: Rot blinkendes Licht, hochfahrende Rollläden oder das Heulen einer Multiroom-Anlage schrecken ab.

Folgende Tipps helfen, smarte Geräte noch sicherer zu machen:

  • Bei der Installation der Geräte sollte auf Datenschutz und spezifische Sicherheitskonfigurationen geachtet werden.
  • Für Smart-Home-Technik ist ein separates WLAN (z. B. ein Gastzugang auf dem heimischen Router) ratsam.
  • Die Software aller Geräte sollte regelmäßig aktualisiert werden.
  • Regelmäßig, vor allem aber nach Updates, sollten sämtliche Einstellungen für Spracheingabe und Kamera überprüft werden.
    Werkseitig eingestellte Passwörter sollten durch eigene sichere Passwörter ersetzt werden.
  • Eine Aktivierung der Verschlüsselung für Kommunikation und Datentransfer aller Geräte ist sinnvoll.
  • Smarte Geräte sollten nur mit dem Internet verbunden werden, wenn es wirklich notwendig ist. Dafür ist VPN für eine gesicherte Verbindung im Heimnetzwerk empfehlenswert.
  • Nutzen mehrere Personen ein Gerät, erweisen sich unterschiedliche Nutzerprofile, die lediglich die notwendigsten Nutzungsrechte beinhalten, als sinnvoll. Nur befugte Nutzer können dann Sicherheitseinstellungen verändern.
  • Ein Schutz der Geräte mit PIN, Face-ID oder Fingerabdruck bietet hohe Sicherheit vor unberechtigten Zugriffen Unbefugter.
  • Bei Verdacht auf Fremdsteuerung der Geräte sollten sich Besitzer an die Polizei wenden.
  • Beim Weiterverkauf oder der Weitergabe smarter Geräte ist es wichtig, sämtliche persönliche Daten zu löschen.

Die drei wichtigsten Gründe für ein Smart-Home-System sind Komfort, Energiesparen und eben Sicherheit. Sensoren an Türen und Fenstern erkennen einen Einbruch. Wird ein solcher erkannt, fährt nicht die Heizung automatisch herunter, sondern ein Alarm wird ausgelöst. Und welcher Einbrecher ergreift dann nicht die Flucht? Bewegungsmelder, moderne Kameras und Außensirenen verscheuchen Einbrecher oft sogar schon vor dem Versuch, Fenster und Türen aufzuhebeln. Damit wird smarte Technik eine optimale Ergänzung gut gesicherter Einstiegspunkte. Eine solide mechanische Grundsicherung bleibt allerdings das A & O für einen effektiven Schutz vor Einbrüchen.

Die Vorteile moderner Sicherheitstechnik

Es gibt eine Reihe guter Gründe, in professionelle und moderne Sicherheitstechnik zu investieren.
Qualitativ hochwertige Lösungen sorgen für zunehmende Sicherheit. Sicherheitstechnik lässt sich in der heutigen Zeit leicht bedienen und ist simpel anzubringen. Aus Unternehmen ist sie nicht mehr wegzudenken. Doch auch Privatpersonen fragen sich zunehmend, ob sie in moderne Sicherheitstechnik investieren sollen. Die Antwort ist ganz klar „Ja“, denn damit gehen einige Vorteile einher. Dazu gehören:

  • mehr Sicherheit
  • Abschreckung von Einbrechern
  • Möglichkeit der Fernwartung
  • weniger Angst im Urlaub

Fazit: Moderne Sicherheitstechnik auf jeden Fall empfehlenswert

Moderne Sicherheitstechnik ist auf jeden Fall eine Investition, die sich lohnt. Schließlich sorgt sie für mehr Schutz und somit auch für ein besseres Lebensgefühl. 
Dabei lässt sich das Maß an Sicherheit innerhalb der eigenen vier Wänden einfach erhöhen.

Vorm Kauf ist es ratsam, sich ausreichend Zeit zu nehmen und die Produkte rund um das Thema Sicherheit etwas mehr unter die Lupe zu nehmen. So lassen sich passende Sicherheitsvorkehrungen für den persönlichen Bedarf finden.

HAT IHNEN DIESER ARTIKEL GEFALLEN?

TRAGEN SIE SICH IN UNSEREN NEWSLETTER EIN.

"Die Baufamilien des Monats geben einen emotionalen Einblick in die Welt des Bauens!"

Monika Läufle

zum Video

Türsystem Schüco ADS 112 IC

5 Tipps für einen sicheren und schicken Eingangsbereich

Die Tür sagt viel über die Hausbewohner aus und muss einen hohen Grad an Sicherheit bieten. Hier bekommen Sie Tipps, wenn Sie Ihre Haustür selber einbauen. Haustür selber einbauen

Homematic IP von eQ-3

Smart & sicher

Einbrecher frühzeitig erkennen, melden und auch vertreiben. Moderne Smart-Home-Technik verbessert den Einbruchschutz Ihres Eigenheims. Einbruchschutz

Smart Lock von Nuki

Dank Hausautomatisierung zum Smart Home

Welche Vorteile bringt die Hausautomation mit sich? Wie können Sie durch Hausautomatisierung Energie sparen? Erfahren Sie jetzt mehr! Hausautomation

Symbolbild Tablet zur Smart-Home-Steuerung

Smart bauen für alle Generationen

Mehrgenerationenhäuser sind schwer im Kommen – auch dank moderner Technik. Informieren Sie sich, wie ein Smart Home allen Generationen Wohnkomfort bietet. Smart Home