Stadtvilla Ponticelli – Für die moderne Stadtfamilie

Vom Keller bis zum Dachgeschoss bietet dieses Haus auf vier Ebenen genügend Platz für Kinder und Eltern.

05.06.2020
Das Eigenheim punktet mit viel Platz, Rückzugsoptionen für jedes Familienmitglied und hellen, wohnlichen Räumen. Foto: GUSSEK HAUS | Zur Fotostrecke

Schon von außen ist dieses Eigenheim im Stadthaus-Stil ein richtiger Hingucker. „Ponticelli“ heißt der Familienhaus-Entwurf mit seinen rund 270 Quadratmetern auf einer Grundfläche von 12,30 mal 9,70 Meter plus Küchenerker, den sich die vierköpfige Familie auserkoren und gebaut hat. Bis zum Obergeschoss dominieren hellbraune Verblendsteine. Mit Ausnahme der östlichen Giebelseite, an der die überdachte Eingangstür liegt, ist das Obergeschoss bis hoch zum Satteldach weiß verputzt. Dieser Mix an Fassadenmaterialien unterbricht optisch die Hausfassade, wirkt abwechslungsreich und gleicht zudem Proportionen aus.

Betritt man die Diele im Erdgeschoss, fällt der Blick sofort auf die maßgeschneiderte Holztreppe, vom eigens vom Haushersteller produziert. Sie ist ein weiterer Eyecatcher – stellt mit ihren dunkelbraunen Handläufen und Stufen einen Kontrast zum sonst hellen Flur her. Der geräumige Wohn- und Essbereich ist Lebensmittelpunkt für die Vier. Die zum Esszimmer hin offene Küche lädt zum Verweilen ein und macht Lust auf gemeinsame Kochabende mit der ganzen Familie. Durch die große Schiebetür können Geschwister und Eltern vom Wohnzimmer direkt in den großen Garten laufen. Ein weiteres Gästezimmer plus eine Gästebad komplettieren diese Ebene mit mehr auf 92 Quadratmetern.
Über eine Massivholztreppe, die vom Keller bis hoch ins Dachgeschoss führt, gelangt man ins ähnlich große Obergeschoss. Die beiden circa 17 Quadratmeter großen Kinderzimmer bieten genügend Entfaltungsraum für die beiden Heranwachsenden: sei es zum Spielen und Toben mit Freunden oder als stiller Rückzugsort. Sowohl das Eltern- als auch das Kinderbad sind im gleichen Stil gehalten: Durch die dunklen Boden- und hellen Wandfliesen wirken sie sehr modern. Das Homeoffice der Familie ist noch eine Etage höher im Dachgeschoss angesiedelt. Bodentiefe Fenster an der Giebelseite gewähren einen Blick ins Grüne des umgebenden Gartens, die beiden Dachflächenfenster belichten den weitläufigen Raum ganz natürlich.

„Draußen“-Zeit

Allzeit frische Luft und ein gesundes Wohnklima garantiert die Wohnraumbe- und Entlüftung. Frische Luft genießt die Familie ebenso auf der weitläufigen Terrasse, wo sie ihre freie Zeit durch den aufgeständerten Balkon – und die so entstandene praktische Überdachung – auch bei leichtem Sommerregen weiter im Freien genießen kann. Übereck ist zusätzlich eine kleinere Sitzecke für Zwei angelegt – ideal für ein Glas Wein als Ausklang eines schönen Tages im eigenen Zuhause.

  • GUSSEK HAUS
    Euregiostraße 7
    48527 Nordhorn

HAT IHNEN DIESER ARTIKEL GEFALLEN?

TRAGEN SIE SICH IN UNSEREN NEWSLETTER EIN.

"Die FertighausWelt in Günzburg war ein echtes Highlight!"

Anna-Lena Schüchtle

zum Video

Gussek Haus Fertighaus Evita Außenansicht

Offen, auf zwei Etagen

Das Fertighaus Evita von GUSSEK HAUS ist ein zeitloser, extrem wandlungsfähiger Klassiker: gestern noch mediterran, heute modern & repräsentativ. GUSSEK HAUS Fertighaus Evita

Gussek Haus Fertighaus Madeleine Außenansicht

Der moderne Energiesparer

Mit seinen höhenversetzten Pultdächern und dem Fassadenmix aus Putz & Klinker ist das Fertighaus Madeleine von GUSSEK HAUS äußerst gelungen. Gussek Haus Fertighaus Madeleine

Gussek Haus Fertighaus Isabella Außenansicht

Komfortabel mit erneuerbaren Energien

Fertighaus Isabella von GUSSEK HAUS lässt sich ohne Probleme in ein extrem sparsames KfW-Effizienzhaus 40 Plus verwandeln. GUSSEK HAUS Fertighaus Isabella

Außenansicht Haus Lavendelbaum von Stommel Haus

Traumhaussuche

Bauinteressierte, die noch Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Fertighaus-Unternehmen brauchen, können unseren speziellen Service nutzen und sich gerne von den Angeboten in unserer Traumhaussuche inspirieren lassen oder Kontakt zu Herstellern in ganz Deutschland aufnehmen, um weiteres Informationsmaterial anzufordern.