Sie befinden sich hier: Hausbau Fertighaus Architektenhaus

Architektenhaus – Exklusives Fertighaus für Bauherren mit Anspruch

Ein Architektenhaus ist genau das Richtige für Bauherren, die sich beim Hausbau größtmöglichen Gestaltungsspielraum wünschen. Sich für ein Architektenhaus zu entscheiden, heißt nichts anderes, als gemeinsam mit einem Architekten, der all seine Erfahrung und sein Wissen in die Planung und Beratung einfließen lässt, das eigene Traumhaus mit allen Details zu entwerfen. Holen Sie sich jetzt alle Informationen zum Thema Architektenhaus.

Haas Haus Architektenhaus TL 297 Außenansicht

Kreative Architektur: Das Mehrgenerationenhaus „Haas TL 297“ von Haas Fertigbau ist ein offenes und geradlinig geplantes Architektenhaus, bei dem sich die Bauherren vor allem ausreichend Platz für Wellness und ihre Gäste wünschten. Charakteristisch bei diesem Fertighaus sind das geräumige Hauptgebäude mit ausreichend Platz für die Familie und der kompakte Anbau für Gäste und Wellnesslandschaft. Foto: Haas Fertigbau

PROFI-TIPP

PROFI-TIPP

Meisterstück Musterhaus Bad Vilbel Außenansicht

Bauinteressierte, die noch auf der Suche nach dem richtigen Fertighaus-Unternehmen sind, können unseren speziellen Service nutzen und sich gerne von den Angeboten in unserer Traumhaussuche inspirieren lassen oder Kontakt zu Herstellern in ganz Deutschland aufnehmen, um weiteres Informationsmaterial zu bestellen.

Zusammenfassung:

  • Wer ein Architektenhaus baut, der profitiert von einem Höchstmaß an Gestaltungsfreiheit: Architektenhäuser sind Immobilien, die sich voll und ganz auf die Wünsche der Bauherren abstimmen lassen.
  • Architektenhaus und Fertighaus müssen sich nicht ausschließen. Die meisten Fertighaus-Unternehmen bieten ihren Kunden nämlich auch individuell geplante Architektenhäuser an.
  • Wer sich für ein Architektenhaus interessiert, der sollte am besten mehrere Musterhäuser besichtigen und genau unter die Lupe nehmen. Ein Musterhaus ist nämlich die perfekte Inspirationsquelle für Ihr persönliches Traumhaus-Projekt.

Bauherren, die sich daranmachen, ein Architektenhaus zu bauen, haben nahezu uneingeschränkte Gestaltungsfreiheit bei der Planung ihrer Häuser. Im direkten Kontakt mit dem Architekten können die individuellen Vorstellungen vom Eigenheim angesprochen, konkretisiert und schließlich in einen fixen Entwurf übertragen werden.

Was ist ein Architektenhaus?

Ein Architektenhaus ist, wie der Name schon sagt, nichts anderes, als ein Einfamilienhaus, das von einem Architekten individuell geplant wurde. Im Gegensatz zu den standardisierten Haustypen aus der Fertighaus-Werbung, bieten Architektenhäuser jedoch ein Höchstmaß an Gestaltungsfreiheit.
Beim Hausbau mit Architekt können Bauherren all ihre Wünsche in die Bauplanung für ihr individuelles Architektenhaus einfließen lassen. Sie wünschen sich einen Grundriss, der perfekt auf Ihr Grundstück zugeschnitten ist oder genug Flexibilät bietet, damit sich Ihr Traumhaus später ohne großen Aufwand erweitern lässt? Sie möchten ein echtes Energiesparhaus bauen, das besonders nachhaltig ist und die Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) deutlich unterbietet? Sie träumen von einem urig-gemütlichen Holzhaus, einem Einfamilienhaus im Bauhausstil oder einem modernen Holzskelettbau mit großen Glasflächen und viel Tageslicht? All diese Wünsche lassen sich mit einem Architektenhaus problemlos in die Tat umsetzen.

Ein Architektenhaus vom Fertighaushersteller

Ein Architektenhaus vom Fertighaushersteller – geht das überhaupt? Eine weit verbreitete Meinung lautet, dass Architektenhaus und Fertighaus grundsätzlich nicht unter einen Hut zu bringen sind, sich sogar diametral gegenüberstehen. Doch weit gefehlt! Bei genauerer Betrachtung lässt sich nämlich festhalten, dass die meisten Fertighaus-Unternehmen und Bauträger Angebote zur maßgeschneiderten Architektur im Programm haben. „Individuell gebaute Architektenlösungen“, „individuell geplantes Architektenhaus“ oder „kein Haus von der Stange“ sind in diesem Fall typische Umschreibungen für frei geplante Archtitektenhäuser vom Fertighaus-Hersteller.
Die meisten Fertighaus-Unternehmen bieten ihren Kunden zwei Wege, an ihr Architektenhaus zu gelangen: Entweder der Bauherr greift auf das Personal des Anbieters zurück und arbeitet mit einem hauseigenen Architekten zusammen oder er sucht sich auf eigene Faust einen freien Architekten, der die Planung des Hauses für ihn übernimmt. Wenn Sie ein Architektenhaus bei einem Fertighausanbieter in Auftrag geben, dann profitieren Sie – wenn Sie das denn möchten – vom umfassenden Service des Herstellers. So werden Sie auf Wunsch bei der Suche nach einem geeigneten Grundstück für Ihr Bauvorhaben unterstützt. Als weitere Leistungen werden die Abwicklung der Baugenehmigung und die notwendigen Behördengänge angeboten. Das Positive daran ist, dass diese Leistungen in der Regel auch schon im Festpreis für Ihr Architektenhaus enthalten sind.

Musterhäuser als Inspirationsquelle

Ist die Entscheidung, ein Architektenhaus zu bauen, ein Vorteil oder eher ein Nachteil? Einer der wenigen Nachteile, die der Bau eines Architektenhauses mit sich bringt, ist die Tatsache, dass Bauherrn gefordert sind, den Planungsprozess mit ihrem Architekten aktiv zu gestalten und eigene Vorschläge und Ideen einzubringen. Der eine oder andere Bauherr dürfte damit überfordert sein. Unser Tipp lautet daher: Es reicht nicht, wenn Sie nur den Katalog der Hausanbieter anfordern und anschließend durchforsten. Erweitern Sie darüber hinaus Ihren Horizont, indem Sie möglichst viele Musterhäuser besuchen! Egal, ob Sie bereits sehr klare Vorstellungen von Ihrem neuen Zuhause haben oder bei der Planung für Ihr Architektenhaus noch ganz am Anfang stehen. Musterhäuser zu besuchen und auf Herz und Nieren zu prüfen, ist mit Sicherheit ein kluger Schachzug, um das persönliche Anforderungsprofil an die eigenen vier Wände zu konkretisieren.
In Deutschland bieten die Fertighaushersteller eine Vielzahl von Musterhäusern zur Besichtigung an. Auch können große Musterhausparks oder -zentren besucht werden, die gleich mehrere Häuser verschiedener Unternehmen beherbergen. Musterhäuser sind praktisch die Referenzen der Fertighaus-Unternehmen. Sie bieten einen sehr guten Überblick über die Bauweise und -materialien. Natürlich können Sie in einem Musterhaus zum Beispiel auch wichtige Informationen zum Thema Haustechnik oder Ausstattung sammeln. In der Regel hat ein Musterhaus feste Öffnungszeiten. Zum Service der Hersteller gehört auch, dass in der Regel auch ein Bauherrenberater bereit steht, mit dem Sie Kontakt aufnehmen und etwaige Fragen gleich vor Ort klären können.

2 Bewertung(en)

ÄHNLICHE ARTIKEL

Mediadaten

Redaktionsvorschauen

Hier können Sie die Redaktionsvorschauen für unsere kommenden Publikationen einsehen. Redaktionsvorschauen


Energiesparhäuser

Ein Energiesparhaus bauen!

Energiesparhäuser überzeugen mit niedrigen Heizkosten & hohem Wiederverkaufswert. Mehr zu den Themen: Niedrigenergiehaus, KfW-Effizienzhaus, Passivhaus Energiesparhäuser


Holzhäuser

Ein Holzhaus ist Natur pur

Holzhäuser haben viele Vorteile. Jetzt zu den Themen Holzhaus & Blockhaus informieren! Außerdem: Jede Menge Holzhäuser im Portrait. Holzhäuser


Fertighaus

Der Trend zum Fertighaus

Ein Fertighaus zu bauen hat viele Vorteile. Erfahren Sie jetzt, welche! Fertighäuser


Fertighaus

Fertighaus oder Massivhaus

Fertighaus oder Massivhaus? Welche Bauweise ist die richtige? Holen Sie sich alle Informationen zum Thema Fertighaus oder Massivhaus. Alle Vor- & Nachteile! Fertighaus oder Massivhaus



MUSTERHAUSLISTE

Informieren Sie sich bei einem Besuch eines Musterhauses vorab über das Angebot der Hersteller.

Zur Musterhausliste

TRAUMHAUSSUCHE

Mehr als 600 Häuser warten darauf, von lhnen entdeckt zu werden.

Zur Traumhaussuche

ePAPER

Lesen Sie unsere aktuellen Magazine kostenlos als ePaper.


FamilyHome

Ausgabe: 11-12 / 2017

Jetzt lesen
Titel FamilyHome 11-12 / 2017

ePAPER

Lesen Sie unsere aktuellen Magazine kostenlos als ePaper.


exklusive häuser

Ausgabe: 2 / 2017

Jetzt lesen
Titel exklusive häuser 2/2017

Die Kosten für Architekten

Wer sich seinen Traum von den eigenen vier Wänden mit einem Architektenhaus erfüllen möchte, der muss selbstverständlich auch die Kosten für die Dienste des Architekten tragen. Die Vergütung von Architektenleistungen ist in der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) geregelt. Die Höhe des Honorars ist abhängig von den Baukosten und damit auch vom Schwierigkeitsgrad des Projektes. Abhängig vom Leistungsumfang sind die prozentualen Anteile der einzelnen Leistungsphasen am Gesamthonorar festgelegt.