Bodenplatte – Unsichtbar und unverzichtbar

Man sieht sie nicht – aber sie ist unverzichtbar: die Bodenplatte unter Ihrem Traumhaus. Sozusagen das Fundament, auf dem Ihr Neubau über Jahrzehnte sicher steht. Gerade deshalb lohnt es sich, der Bodenplatte bereits während der Planung die nötige Aufmerksamkeit zu schenken. Obwohl sie immer die gleiche Funktion hat, wird sie für jedes Haus neu berechnet und individuell geplant. Mit mehreren tausend Bodenplatten im Jahr ist Marktführer Glatthaar Keller auch auf diesem Gebiet Ihr ausgewiesener Experte. Alles rund um die Bodenplatte lesen Sie im folgenden Beitrag von Glatthaar Keller.

29.07.2022
Bodenplatte von Glatthaar Keller
Die Bodenplatte ist das Fundament, auf dem Ihr Traumhaus über Jahrzehnte sicher steht.
Foto: Glatthaar Keller| Zur Fotostrecke

Zusammenfassung:

  • Für jeden Neubau wird die Bodenplatte individuell geplant und auf den Grundriss sowie die örtlichen Gegebenheiten angepasst. Als Basis dienen der Plan Ihres Architekten beziehungsweise die Werkspläne der Hausbaufirmen.
  • Die Bodenplatte ist die Schnittstelle zwischen Erdoberfläche und Hausunterkante – sozusagen das Fundament, auf dem Ihr Traumhaus dauerhaft sicher und fest steht.
  • Glatthaar bietet Bauherren verschiedene Lösungen an: die Vario Bodenplatte für ebene Grundstücke und die EcoHit Bodenplatte für Grundstücke in Hanglage oder bei weniger gutem Baugrund.

Individuell für jeden Grundriss geplant

Bei der Bodenplatte gibt es keine Standardmaße. Denn jedes Haus ist individuell, jedes Gelände anders. Deshalb ist die Bodenplatte so einzigartig wie Ihr neues Zuhause – jede einzelne wird von uns auf den Grundriss des Neubaus und die örtlichen Gegebenheiten angepasst. Die Basis hierfür sind der Plan Ihres Architekten beziehungsweise die Werkspläne der Hausbaufirmen. „Trotz der individuellen Planung haben unsere Bodenplatten immer eine saubere Verarbeitung, kurze Abwicklungswege, hervorragende Qualität des verarbeiteten Betons und termingerechte Fertigstellung gemeinsam“, unterstreicht Michael Gruben, Geschäftsführer Vertrieb von Glatthaar Keller. „Auf unsere Zusagen können Sie also ebenso bauen wie auf unsere Bodenplatten. Sie verteilen als tragendes Element über die statische Ableitung gleichmäßig das Gewicht Ihres neuen Wohnhauses.“

Info

Baulexikon

  • Die Entwässerungs- und Versorgungsleitungen des Gebäudes werden durch die Bodenplatte geführt. Sie ist somit die Verbindungsstelle zwischen dem Wohnhaus, dem Grundstück und der Straße mit dem Anschluss an die Kanalisation.
  • Eine PE-Folie (Polyethylenfolie) wird unterhalb der Bodenplatte als Trennung zwischen dem Schotterbett und dem Beton verlegt. Dies verhindert, dass während der Herstellung der Bodenplatte Beton in das Schotterbett gelangt. Je nach Größe der Fläche und Witterung ist es wichtig, dass der Beton beim Abhärten nicht zu viel Feuchtigkeit nach unten verliert.
  • So wird Bodenplatte erstellt: Frostsicherer Unterbau mit Sauberkeitsschicht; Randschalung errichten; Stahlmatten oder einzelne Stabeisen als zugfeste Bewehrungen einbringen; mit druckfestem Beton vergießen.

Schnittstelle zwischen Erdoberfläche und Hausunterkante

Stellt sich die Frage, wie man die Funktion einer Bodenplatte am besten umschreiben kann. Im Grunde ist sie die Schnittstelle zwischen der Erdoberfläche und der Hausunterkante – fungiert als Basis, auf der das Wohnhaus dauerhaft sicher und fest steht. Weil es aber sowohl in der Qualität als auch in der Ausführung große Unterschiede gibt, sollten Sie sich für eine Bodenplatte vom Marktführer entscheiden.

Entwässerungs- und Versorgungsleitungen

Durch die Bodenplatte verlaufen alle Entwässerungs- und Versorgungsleitungen Ihres Wohnhauses. Man spricht deshalb von der Bodenplatte als Bindeglied zwischen der Straße, dem öffentlichen Kanal, dem Grundstück und Ihrem Gebäude. Die Bodenplatte dient als Untergrund für den Fußbodenaufbau mit Estrich, Wärmedämmung, Fußbodenheizung und Bodenbelag. „Unsere Bodenplatten sind vom Aufbau her identisch. Je nach örtlichen Gegebenheiten des Baugrundstücks, beraten wir unsere Bauherren und erläutern die Vorteile der Vario Bodenplatte und der EcoHit Bodenplatte“, sagt Michael Gruben.

Die Glatthaar Vario Bodenplatte

Eine Bodenplatte von Glatthaar ist die ideale Basis für Ihr neues Traumhaus. Damit alles passt, bieten wir für jede Grundstückssituation die richtige Lösung. Unsere Vario Bodenplatte wurde für einen ebenen Baugrund konzipiert. Eine umlaufende Frostschürze aus Beton ist im Standard bereits enthalten, auf Wunsch erhalten Sie eine unterseitige und umlaufende Dämmung. Unsere Spezialisten erstellen Ihre Vario Bodenplatte innerhalb von zwei bis drei Tagen.

Die Glatthaar EcoHit Bodenplatte

Aufgrund der großen Nachfrage nach Bauplätzen und der begrenzten Flächen weisen Kommunen verstärkt Baugebiete auch in Hanglage oder mit einem weniger guten Baugrund aus. In diesen Fällen ist unsere EcoHit Bodenplatte die erste Wahl. Das zum Geländeausgleich oder aus statischen Gründen erforderliche Schotterbett garantiert zugleich eine hervorragende Frostsicherheit. Wir müssen also keine Beton-Frostschürzen mehr ausheben und vergießen. Optional bieten wir eine zusätzliche Dämmung seitlich oder unterhalb der EcoHit Bodenplatte an. Die Fertigstellung dauert nur etwa zwei Tage.

Bodenplatte von Glatthaar Keller
Jede Glatthaar Bodenplatte wird individuell auf den Grundriss des Neubaus und die örtlichen Gegebenheiten angepasst.
Foto: Glatthaar Keller

Langjährige Erfahrung und hohe Kompetenz

Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung und zigtausend Bodenplatten ist Glatthaar Keller der Experte, auf den man bauen kann. Bauherren können sich direkt an den Hersteller wenden, darüber hinaus kooperiert Glatthaar mit verschiedenen Fertighausherstellern. „Unser fundiertes Wissen und unsere hohe Kompetenz bieten die Gewähr, dass Bauherren eine optimale Basis für ihr Traumhaus erhalten“, betont Michael Gruben. Eine weitere Besonderheit: Bei Glatthaar Bodenplatten ist die statische Berechnung inklusive. Zudem haben Bauherren bei Glatthaar während der gesamten Planungs- und Bauphase einen Projektleiter als festen Ansprechpartner.

Ein Hinweis ist Michael Gruben noch wichtig: „Wenn Sie sich zwischen Keller oder Bodenplatte entscheiden, dann sollten Sie die Vorteile eines Kellers gut abwägen. Sie gewinnen wertvollen zusätzlichen Raum für Haus- und Heiztechnik, für Ihr Hobby, als Lager- oder Abstellraum. Bei Hanggrundstücken können Sie im Kellergeschoss eine wunderschöne Einliegerwohnung einrichten. Nur eines geht nicht – einen Keller später nachrüsten.“

Sie möchten mehr erfahren? Unsere Experten freuen sich über Ihre Kontaktaufnahme und beantworten gerne alle Fragen rund um die Glatthaar Bodenplatten oder Keller.

Vorschau
  • Glatthaar Keller GmbH & Co. KG
    Joachim-Glatthaar-Platz 1
    78713 Schramberg/ Waldmössingen

HAT IHNEN DIESER ARTIKEL GEFALLEN?

TRAGEN SIE SICH IN UNSEREN NEWSLETTER EIN.

"Die Baufamilien des Monats geben einen emotionalen Einblick in die Welt des Bauens!"

Monika Läufle

zum Video

Auch auf schwierigem Baugrund lässt sich ein Keller errichten.

Exakte Planung ist entscheidend

Kellerspezialist Glatthaar weiß, worauf es ankommt. Schwieriger Keller-Baugrund

Wer seinen Keller anfangs nur als Abstellfläche, Haustechnikraum oder als Waschküche nutzt, kann im Nachhinein vom zusätzlichen Wohnraum profitieren.

Das sollten Sie wissen!

Durch das Unterkellern lässt sich der Wohn- und Stauraum um bis zu einem Drittel erweitern. Keller- Das sollten Sie wissen!

Kellerdeckendämmung mit Planarock von Rockwool

Eine gedämmte Kellerdecke spart Heizkosten

Mit einer Kellerdeckendämmung können Sie Ihre Heizkosten spürbar senken. Worauf Sie dabei zu achten haben, erfahren Sie hier. Kellerdeckendämmung

Perimeterdämmung mit XPS

Eine Dämmung für die Kelleraußenwand

Die Perimeterdämmung schützt vor kostspieligen Wärmeverlusten. Was bei einer Perimeterdämmung alles zu beachten ist, erfahren Sie hier. Perimeterdämmung