Sparhäuser – Günstige Häuser bauen und sparen

Günstige Häuser bauen zu wollen, ist verständlicherweise vor allem der Wunsch junger Familien, die beim Hausbau finanziell keine allzu großen Sprünge machen können und Kosten sparen müssen. Bauherren, die ihren Traum vom Eigenheim möglichst günstig verwirklichen möchten, sollten jetzt unsere Tipps zum Thema Günstige Häuser bauen berücksichtigen.

21.03.2019
Außenansicht Kundenhaus Salvasohn von SchwörerHaus
Eigentlich hätte es für die Familie Salvasohn ja ein schöner Altbau werden sollen, als sie sich vergrößern wollten. Für das knappe Budget war aber nichts Passendes zu finden. Einem Neubau standen sie zunächst skeptisch gegenüber. Die Architekten von SchwörerHaus beruhigten die angehenden Bauherren und ersannen mit ihnen auf Grundlage eines kompakt bemessenen Aktionshauses ein Traumhaus. Foto: SchwörerHaus

Zusammenfassung:

  • Der Fertigbau ist eine Möglichkeit, um günstige Häuser bauen zu können. Die industrielle Vorfertigung und kurze Bauzeit senkt die Kosten für Ihr Bauprojekt.
  • Mit einer schnörkellosen Bauweise und einem einfachen Grundriss halten Sie Ihre Baukosten im Zaum.
  • Häuser, bei denen auf den Bau eines Kellers verzichtet wird, sind merklich günstiger.
  • Die Wahl des richtigen Baugrundstücks hat direkten Einfluss auf die Kosten für Ihr Bauvorhaben.
  • Nicht schlüsselfertig bauen: Durch Eigenleistung lassen sich die Kosten für den Bau eines Hauses spürbar reduzieren.
  • Der Besuch eines Musterhauses und der Kontakt mit einem Bauherrenberater können hilfreich sein, eigene Ideen für den Hausbau zu entwickeln und Sparpotenziale aufzudecken.

Bauherren, die günstige Häuser bauen möchten, um das knappe Budget nicht allzu sehr zu strapazieren oder die Finanzierung überhaupt stemmen zu können, sollten gleich mehrere Punkte berücksichtigen.

Günstige Häuser bauen dank Fertigbauweise

Zuvorderst sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass die Bauweise Ihres neuen Hauses maßgeblichen Einfluss auf die Baukosten haben kann. In Deutschland beläuft sich laut einer Statistik des Bundesverbands Deutscher Fertigbau (BDF) der Anteil der Einfamilienhäuser, die in Fertigbauweise errichtet werden, derzeit auf etwas mehr als 16 Prozent. Tendenz steigend! Und das hat seinen Grund: Fertighäuser werden im Werk der Fertighaus-Anbieter industriell und maßgenau vorgefertigt sowie anschließend innerhalb weniger Tage auf dem dafür vorgesehenen Grundstück errichtet. Die industrielle Vorfertigung und die kurze Zeit für die Montage von Fertighäusern spart Kosten! Außerdem erlaubt Ihnen der in Ihrem Bauvertrag fixierte Fertigstellungstermin, den Zeitpunkt für Ihren Ein- beziehungsweise Umzug exakt zu kalkulieren, so dass Sie nicht länger Miete für Ihre alte Wohnung bezahlen müssen als unbedingt notwendig.

Einfache Grundrisse und schnörkellose Bauweise helfen Kosten sparen

Günstige Häuser bauen zu wollen, beginnt bereits bei der Bauplanung – Wenn Sie die Baukosten für Ihr Einfamilienhaus reduzieren möchten, dann wählen Sie am besten einen einfachen Grundriss mit offenen, wohlpromportionierten Räumen und einen Baukörper mit einer schnörkellosen Bauweise. Werden Sie sich bewusst, dass architektonische und gestalterische Highlights wie Erker und Wandvorsprünge zwar hübsch anzusehen sind, doch das Budget unnötig belasten. Dasselbe gilt im selben Maße für das Dach: Ein massenkonformes Satteldach ist alle Male günstiger zu haben als eine vergleichsweise extravagante Dachform.

Können Sie auf ein Kellergeschoss verzichten?

Für viele Deutsche gehört ein Kellergeschoss einfach zum Hausbau dazu. Doch wer günstig bauen will, der sollte sich eingehend mit der Frage Keller oder Bodenplatte auseinandersetzen. Klar, später einmal weitläufige Kellerräume zur Verfügung zu haben, ist eine große Sache. Aber mal ehrlich: Sind es die Kosten, die der Kellerbau verschlingt, wirklich wert? Wenn Sie auf eine Unterkellerung Ihres Eigenheims verzichten, schränkt das Ihre Lebensqualität nur unwesentlich ein, doch Ihre Finanzen werden es Ihnen danken.

Wählen Sie das richtige Grundstück

Günstige Häuser bauen zu können, das beginnt für erfahrene Bauherren bereits mit der Wahl des richtigen Bauplatzes. Jedem dürfte einleuchten, dass es der Baufinanzierung weniger zuträglich ist, ein Einfamilienhaus in schwieriger Hanglage oder bei ungünstigen Bodenverhältnissen zu planen. Beides erschwert die Bauarbeiten und schlägt sich damit natürlich in den Baukosten nieder. Auch sollten Sie gut vergleichen, bevor Sie ein Grundstück erwerben: Gibt es in der Nachbargemeinde vielleicht doch ein günstigeres Angebot?

Durch Eigenleistung die Baukosten drücken

Eigenleistung ist ein probates Mittel, wenn es darum geht, günstig zu bauen. Wer sich nicht davor scheut, sich die Hände schmutzig zu machen und wer darüber hinaus bereit ist, wertvolle Freizeit zu opfern, der kann den einen oder anderen Euro beim Hausbau sparen. Voraussetzung hierfür ist selbstverständlich, dass Sie als Bauherr über das entsprechende Know-how verfügen, um die mitunter recht komplexen Arbeiten an Ihrem Ausbauhaus fachgerecht auszuführen. Unser Ratschlag: Wenn Sie durch eine sogenannte „Muskelhypothek“ Ihre Baukosten drücken möchten, dann verwenden Sie ausreichend Zeit darauf, Ihr individuelles Leistungsvermögen möglichst realistisch einzuschätzen. Erst dann können Sie mit der notwendigen Sicherheit die Entscheidung treffen, ein Ausbauhaus zu bauen.

Musterhäuser dienen als Inspirationsquelle

Ob Passivhaus oder Doppelhaus, Bungalow oder exklusives Stadthaus: Musterhäuser sind die Visitenkarten der Fertighaus-Anbieter. Über ganz Deutschland verteilt, öffnen sie ihre Pforten für Bauinteressenten. Bei dem Besuch eines Musterhauses lassen sich nicht nur Architektur und Bauweise eines Herstellers in aller Ausführlichkeit studieren, sondern zum Beispiel auch die Haustechnik in Augenschein nehmen. Ein besonderer Service der Anbieter ist der sogenannte Bauherrenberater, mit dem Sie in Kontakt treten können und der Ihnen Ihre Fragen beantwortet.

Außenansicht VIO 420 von FingerHaus

Günstige Häuser

Günstige Häuser, bei denen auch noch Qualität und Aussehen stimmen, werden in Deutschland immer häufiger nachgefragt. Besonders die Fertighaus-Anbieter haben in den letzten Jahren ihre Angebote erweitert und bieten heute viele attraktive Immobilien zum Kauf an. Der folgende Beitrag informiert Sie zum Thema günstige Häuser.

Living Haus Sunshine 143 Außenansicht

Living Haus Sunshine 165

Das Musterhaus Sunshine 165 von Living Haus in der Fertighauswelt in Ulm präsentiert den Besuchern die Stärken des Living Haus-Ausbaukonzepts. Vor Ort können Besucher erleben, welche Möglichkeiten die Häuser von Living Haus bieten. Alle Informationen zum Sunshine 165 gibt es hier.

FingerHaus Musterhaus Neo 312

FingerHaus Neo 312

Das in der Fertighausaustellung Bad Vilbel zu besichtigende Musterhaus „Neo 312“ von FingerHaus ist die Antwort auf die immer kleineren und teureren Grundstücke in Ballungszentren. Holen Sie sich jetzt weitere Informationen zum FingerHaus Neo 312.

Luxhaus Muserhaus fine Außenansicht

Luxhaus Musterhaus fine

Dass kleine Grundstücke im urbanen Umfeld keine Abstriche bei Raumgefühl, Wohnqualität und innovativer Technik bedeuten müssen, beweist das neue Musterhaus „fine“ des fränkischen Hausherstellers Luxhaus. Lesen Sie mehr zum Thema Musterhaus fine.

ProHaus ProStyle 128 Außenansicht

ProHaus ProStyle 128

Mit ProHaus, dem Hersteller hochwertiger Ausbauhäuser, ist der Weg ins Eigenheim ebenso kinderleicht wie günstig. So wird das ganz persönliche Wohnglück endlich Wirklichkeit, zum Beispiel mit dem schmucken Eigenheim ProStyle 128.

ProHaus ProStyle 145 Außenansicht

ProHaus ProStyle 145

Der Nordhorner Ausbauhaus-Experte hat sein Portfolio aktuell erweitert. In elf Musterhäusern im Bundesgebiet konnten Interessenten bisher das ProHaus Angebot kennenlernen. Mit dem Musterhaus „ProStyle 145“ in Mülheim-Kärlich ist nun ein weiteres Highlight hinzugekommen. Jetzt mehr Informationen zum ProStyle 145.

Gussek Haus Pappelallee Variante 1 Außenansicht

Gussek Haus Pappelallee Variante 1

Das Gussek-Aktionshaus „Pappelallee Variante 1“ ist mit 149,5 Quadratmetern Wohnfläche eine kleinere Variante des Musterhauses „Mila“ in Mannheim. Die geradlinige Architektur und der lebhaft wirkende Fassadenmix aus Verblendsteinen, Putz und Trespa-Verkleidung setzen Akzente. Hier geht's zur Pappelallee Variante 1.

HAT IHNEN DIESER ARTIKEL GEFALLEN?

TRAGEN SIE SICH IN UNSEREN NEWSLETTER EIN.

"Die Baufamilien des Monats geben einen emotionalen Einblick in die Welt des Bauens!"

Carolin Schlegel

zum Video

FertighausWelt Köln

Tag des deutschen Fertigbaus

Der Tag des deutschen Fertigbaus findet dieses Jahr am 24. April statt. Bundesweit öffnen viele Fertighaus-Hersteller für interessierte Besucher ihre Tore. Tag des deutschen Fertigbaus

Leuchte Annex Suspension von Serien.lighting

Kunstlicht oder Lichtkunst?!

Mit der richtigen Lichtinszenierung lässt sich die Atmosphäre eines Raumes beeinflussen. Hier erfahren Sie, worauf Sie bei der Lichtplanung achten müssen. Lichtinszenierung

FingerHaus Fino 200 Außenansicht

Effizienzhaus mit Pfiff

Fino 200 von FingerHaus. ► Besuchen Sie unser Bauherrenportal und holen Sie sich alle wichtigen Informationen! Fino 200

Außenansicht Architektenhaus von Bau-Fritz

Traumhaussuche

Bauinteressierte, die noch Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Fertighaus-Unternehmen brauchen, können unseren speziellen Service nutzen und sich gerne von den Angeboten in unserer Traumhaussuche inspirieren lassen oder Kontakt zu Herstellern in ganz Deutschland aufnehmen, um weiteres Informationsmaterial anzufordern.