Fassadenverkleidung – Farb- und Materialakzent

22.06.2020 | Anzeige
NATURinForm Fassadenverkleidung aus Holzverbundwerkstoff
Foto: NATURinForm

Vorkurzem bezog Familie Berg auf einem 800 Quadratmeter großen Grundstück ihr neues Einfamilienhaus. Das zweigeschossige Gebäude verfügt über 210 Quadratmeter Wohnfläche. Die Außenwände wurden massiv mit Poroton-Ziegeln erstellt, die Innenwände mit KS-Steinen. Die Fassade erhielt einen Besenstrich-Oberputz in zweifarbiger Ausführung in Weiß und Grau, passend zu den Fensterprofilen und der Balkonbrüstung. Einen besonderen Akzent setzt der Gebäudeteil, der sich aufgrund seiner farblichen und materialtypischen Eigenschaft von der Putz-Fassade absetzt. Hier wählte die Baufamilie als Kontrapunkt zu den vorherrschenden grau-weißen Putzflächen eine vorgehängte Fassade aus Holzverbundwerkstoff. Dabei fiel die Wahl auf „Die Gestaltende“ im warmen Holzton Bernsteinbraun vom fränkischen Hersteller Naturinform. Gefertigt aus einem natürlichen, wetterfesten Holzverbundwerkstoff eignet sich die elegante Außenverkleidung als vorgehängte Fassade für Neu- und Bestandsbauten. Bei der Montage der vorgehängten hinterlüfteten Fassade aus Holzverbundwerkstoff werden die Rhombusleisten der „Gestaltenden“ mit einer Nut- und Spundverbindung formschlüssig auf einer Holzunterkonstruktion verlegt. Zur Befestigung der Leisten auf der Holzlattung steht das Klammerset aus dem Zubehörprogramm für die verdeckte Montage zur Verfügung. Mit zwei unterschiedlichen Deckmaßen sind den Gestaltungsmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Die massiven Rhombusleisten „small“ mit einem Deckmaß von 66 Millimetern und „xl“ mit 99 Millimetern Breite, können sowohl waagrecht als auch senkrecht verlegt werden. Eine Kombination aus beiden Größen eröffnet zudem Gestaltungsmöglichkeiten für interessante Fassadengestaltungen. Die hochwertigen Profile sind in Standardlängen von vier und sechs Metern erhältlich, auf Anfrage sind auch Sonderlängen möglich. Mit ihrer individuellen Holzmaserung und einem natürlich anmutenden Farbverlauf werden sie in den exklusiven Farben Graphitgrau, Eichen-, Bernstein- und Kastanienbraun angeboten. Die Oberflächenstruktur erhält durch eine leichte Bürstung ein elegantes Erscheinungsbild. Die Profile aus Holzverbundwerkstoff werden ausschließlich aus 100-prozentig PEFC-zertifiziertem, heimischem Holz in Verbindungmit einem umweltfreundlichen Polymer gefertigt. Der Werkstoff ist bei einem Rückbau vollständig recycelbar.

  • NATURinFORM GmbH
    Flurstraße 7
    96257 Redwitz a d Rodach

HAT IHNEN DIESER ARTIKEL GEFALLEN?

TRAGEN SIE SICH IN UNSEREN NEWSLETTER EIN.

"Die FertighausWelt in Günzburg war ein echtes Highlight!"

Anna-Lena Schüchtle

zum Video

Fassadendämmung mit Polyurethan-Hartschaum-Dämmplatten

Lohnt sich eine Dämmung für die Fassade?

Macht Dämmen Sinn? Hier wird zu den häufigsten Einwänden, Vorurteilen & Missverständnissen in puncto Fassadendämmung Stellung bezogen! Macht dämmen Sinn?

Fassadendämmung mit Polystyrol-Dämmplatten

Fassade dämmen & Heizkosten sparen

Senken Sie mit einer Fassadendämmung Ihren Energieverbrauch & sparen Sie Heizkosten! Alles zu den Vor- und Nachteilen der Wärmedämmung. Fassadendämmung

Auf der Baustelle in Herrenberg werden die letzten Arbeiten verrichtet. Ein Meilenstein für die energetische Sanierung stellt die frisch aufgebrachte Fassadendämmung dar.

In den letzten Zügen

Wir begleiten die Sanierung eines Altbaus aus den 1930er Jahren von Anfang bis zum Ende. Erfahren Sie jetzt mehr zum Thema Altbausanierung. Altbausanierung Willner VI

Mineralische Wärmedämmung Ytong Multipor von Xella.

Dank Dämmung Energie sparen

Die Wärmedämmung erhöht den Wohnkomfort & Marktwert einer Immobilie. Fördermittel versüßen außerdem das Anbringen einer Wärmedämmung. Wärmedämmung

Außenansicht Musterhaus Design183 von Frammelsberger

Traumhaussuche

Bauinteressierte, die noch Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Fertighaus-Unternehmen brauchen, können unseren speziellen Service nutzen und sich gerne von den Angeboten in unserer Traumhaussuche inspirieren lassen oder Kontakt zu Herstellern in ganz Deutschland aufnehmen, um weiteres Informationsmaterial anzufordern.