Einbruchschutz – Mit sicheren Fenstern und Haustüren

Der leichteste Weg eines Einbrechers ins Haus führt nach wie vor über Fenster und Terrassentüren. Es sind die größten Schwachstellen, die sich normalerweise innerhalb kürzester Zeit mühelos öffnen lassen. Es lohnt sich also, in sichere Fenster und Terrassentüren zu investieren. Ebenso wichtig ist der fachgerechte Einbau, damit die einbruchhemmenden Eigenschaften auch auf Dauer gewährleistet sind.

20.06.2017
Fenster und Türen mit der Widerstandsklasse RC 3 von Kneer
Machen Langfingern das Leben schwer: Fenster und Terrassentüren in der Widerstandsklasse RC 3 bieten erhöhte Sicherheit. Foto: Kneer-Südfenster

In der Praxis bewährt haben sich Fenster mit Pilzzapfenverriegelungen, die in der Vorrichtung im Fensterrahmen einrasten. Das Fenster kann so nicht einfach aufgehebelt werden. Fenster und Fenstertüren von Kneer-Südfenster sind daher serienmäßig mit Pilzzapfen ausgestattet. Zusätzlich werden abschließbare Fenstergriffe, ein Getriebeaufbohrschutz sowie Verbundsicherheitsglas angeboten. Die Polizei empfiehlt Haus- und Wohnungsbesitzern Fenster der Widerstandsklasse RC 2. In diesem Fall bieten sie zusätzlich Rundumverriegelung in jedem Flügel sowie eine durchwurfhemmende P4A-Sicherheitsverglasung. Die Glasleisten sind dabei verschraubt oder verklebt, damit die Scheibe nicht nach innen gedrückt werden kann.

Fenster mit RC 3-Widerstandsklasse

Noch besser sind einbruchhemmende Fenster mit RC 3-Prüfzeugnis. Diese Widerstandsklasse hält professionellen Einbruchsversuchen mindestens fünf Minuten stand. Mit diesen Fenstern, die ein anspruchsvolles Prüfverfahren bestanden haben, sind Hausbesitzer auf der sicheren Seite, denn die meisten Einbruchsversuche werden rasch wieder aufgegeben, wenn Fenster zu viel Widerstand leisten. Als einer der führenden Hersteller bietet Kneer-Südfenster auch Fenster mit RC 3-Klasse an, beispielsweise das KF 564.

Darüber hinaus können Kontakte für eine Alarmanlage von Anfang an ins Fenster oder die Terrassentür integriert werden. Diese wirkt zusätzlich abschreckend, weil der Täter damit rechnen muss, schnell entdeckt zu werden.

Haustüren leisten Widerstand

Gleich an zweiter Stelle nach Fenstern und Terrassentüren ist die Haustür beliebter Einstiegsweg für Einbrecher. Empfohlen sind hier mechanische Sicherheitssysteme wie ein eingebauter Keilfalz, der als Aushebelsicherung auf der Bandseite einen guten Schutz bietet. Bei den hochwertigen Haustüren aus Holz und Aluminium-Holz von Kneer-Südfenster gehört diese patentierte Sicherung zum Standard. Die Türen erfüllen ebenfalls die Widerstandsklasse RC 2. Haustüren in den Materialien Holz, Aluminium-Holz und Aluminium sind zusätzlich mit einem Automatikschloss ausgestattet. Beim Zuziehen der Tür löst die Mehrfachverriegelung aus – die Tür ist also garantiert immer abgeschlossen.

Zuschüsse zur Sicherung gegen Haus- und Wohnungseinbrüche gibt es bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).
Weitere Informationen unter www.kneer-suedfenster.de und unter www.kfw.de/einbruchschutz

HAT IHNEN DIESER ARTIKEL GEFALLEN?

TRAGEN SIE SICH IN UNSEREN NEWSLETTER EIN.
Türsystem Schüco ADS 112 IC

5 Tipps für einen sicheren und schicken Eingangsbereich

Die Tür sagt viel über die Hausbewohner aus und muss einen hohen Grad an Sicherheit bieten. Hier bekommen Sie Tipps, wenn Sie Ihre Haustür selber einbauen. Haustür selber einbauen

Homematic IP von eQ-3

Smart & sicher

Einbrecher frühzeitig erkennen, melden und auch vertreiben. Moderne Smart-Home-Technik verbessert den Einbruchschutz Ihres Eigenheims. Einbruchschutz

Smart Lock von Nuki

Dank Hausautomatisierung zum Smart Home

Welche Vorteile bringt die Hausautomation mit sich? Wie können Sie durch Hausautomatisierung Energie sparen? Erfahren Sie jetzt mehr! Hausautomation