Küchenplanung – Drei Tipps für die Armaturenwahl

Die Küchenplanung ist ein unfassbar komplexes Thema. Was dabei meist zu kurz kommt: Die Wahl der passenden Spültischarmatur. Dabei gilt diese als Herzstück moderner Küchen und ist hier eines der meist genutzten Gebrauchsgegenstände. SHK-Anlagenmechanikerin und HANSA Markenbotschafterin Sandra Hunke gibt drei wertvolle Tipps.

04.07.2018
Küchenarmaturen von Hansa
Hybrid Armaturen, wie die HANSAFIT Hybrid, können klassisch mit Hebel, aber auch berührungslos aktiviert werden. Durch eine Handbewegung vor den Infrarot Sensor läuft das Wasser automatisch in der voreingestellten Temperatur. (links) Die ALESSI Sense by HANSA unterstützt die schnelle, intuitive aber gleichzeitig kontrollierte Nutzung von Wasser. Auf der Oberseite der Armatur befindet sich eine semi-transparente Schale, die wie eine Taste bedient werden kann. (rechts) Foto: Hansa

Tipp 1: Informieren Sie sich schon vor dem Gang ins Küchenstudio!

Ich spreche häufig mit Kunden, die sich im Küchenstudio auf die Schnelle eine Armatur ausgesucht haben, die optisch gefällt, jedoch dann im Einsatz überhaupt nicht zu den praktischen Anforderungen passt. Das ist natürlich ärgerlich. Wichtig daher: Sich im Vorfeld Gedanken zu machen, wie die Armatur später eigentlich genutzt werden soll. Die Küchenarmatur muss ja eine große Bandbreite abdecken – Hände waschen, Lebensmittel und Geschirr abspülen oder auch die Nutzung als Wasserentnahmestelle. Da ist Multifunktionalität gefragt.

Tipp 2: Wählen Sie die passenden Features!

Uns stehen heute Armaturen zur Verfügung, die viel mehr können, als kaltes und warmes Wasser auszugeben. So gibt es viele praktische Features, die im Küchenalltag hilfreich sind. Zum Beispiel Armaturen mit einem besonders hohen Auslauf, die um 360 Grad schwenkbar sind. Oder designstarke Touch-Armaturen mit Digital-Anzeige, die Rückmeldung zur Wasserlaufzeit geben. Auch intelligente Hybrid-Armaturen eignen sich perfekt für anspruchsvolle Küchen. Diese können gleichsam manuell sowie berührungslos bedient werden, was super praktisch und auch sparsam ist.

Tipp 3: Achten Sie auf Qualität!

Es gibt im Handel immer noch „Billig-Armaturen“ aus deren Messinglegierung sich die darin enthaltenen Schwermetalle mit der Zeit auswaschen können. Gerade in der Küche ist gute Qualität ein Muss, da wir mit dem Wasser kochen und es trinken. Das wollen wir natürlich guten Gewissens tun. Bei HANSA bin ich da zum Beispiel immer auf der sicheren Seite, da der Hersteller extrem viel Wert darauf legt, die hohe Qualität des Trinkwassers bei seinem Weg durch die Armatur durchgängig zu bewahren. Küchenarmaturen mit dem HANSAPROTEC-System tragen dazu entscheidend bei. Es umfasst und sichert diejenigen Bereiche in der Armatur, die mit Trinkwasser in Berührung kommen. Für alle wasserführenden Teile verarbeitet HANSA daher ausschließlich eine besonders hochwertige Messinglegierung, die entzinkungsbeständig und resistent gegen Korrosion ist. Alle Messingteile in Trinkwasserkontakt sind frei von Nickelbeschichtung.

HAT IHNEN DIESER ARTIKEL GEFALLEN?

TRAGEN SIE SICH IN UNSEREN NEWSLETTER EIN.

"Die Baufamilien des Monats geben einen emotionalen Einblick in die Welt des Bauens!"

Carolin Schlegel

zum Video

Die Küche wird als Wohnraum immer wichtiger.

Küche planen

Die Küche ist das Herzstück jedes Hauses! Küchen sind nicht länger nur reiner Funktionsraum, sondern das kommunkative Zentrum im Familienalltag. Küche

Wohnküche von Nolte

Fließende Übergänge zwischen Kochen und Wohnen

Eine Wohnküche mit fließendem Übergang zwischen Koch- und Essbereich ist heute das Maß der Dinge. Tipps und Infos, wie Sie Ihre Wohnküche planen. Wohnküchen

Küche von AMK

Anspruch statt Standard

Fernab von Einheitsbrei schmiegt sich die Küche von heute individuell in den Raum. Lassen Sie sich von den Küchentrends 2019 inspirieren. Küchentrends 2019

Gleich nach der Baufreigabe machen sich die Willners an den Abriss der alten Garage.

Komplettsanierung

Wir begleiten die Sanierung eines Altbaus aus den 1930er Jahren von Anfang bis zum Ende. Erfahren Sie jetzt mehr zum Thema Altbausanierung. Altbausanierung Willner II