Holzkamin – Umweltschutz ist der beste Grund

Holz ist und bleibt ein hervorragender natürlicher Brennstoff, vorausgesetzt die Verbrennungstechnologie ist auf dem neuesten Stand. Dann sind geringe Emissionen und gute Heizwerte ebenso selbstverständlich wie eine hochwertige Raumgestaltung und eine Kuschelatmosphäre.

29.06.2018
Holzkamin von Kalfire
Die Holzkamine des niederländischen Kaminherstellers Kalfire verfügen durchweg über einen Energieeffizienzindex der Kategorie A oder sogar A+. Foto: Kalfire

Seit Anfang des Jahres sind Kaminhersteller verpflichtet, ihre Produkte mit einem Energielabel zu versehen, das im Stile der Ampel-Skala Auskunft gibt über die Effizienz und Umweltfreundlichkeit des jeweiligen Modells. Die Holzkamine des niederländischen Kaminherstellers Kalfire verfügen durchweg über einen Energieeffizienzindex der Kategorie A oder sogar A+. Sie eignen sich für die komplexen Energiekonzepte von Neubauten und bieten sich ebenfalls im Rahmen einer Anlagen-Sanierung an. Folgende Faktoren sind hierfür verantwortlich:

Die Verbrennungstechnik: Alle Holzkamine verfügen über einen patentierten Scheibenschließmechanismus und ein integriertes Thermostat. Das Zusammenspiel dieser beiden Elemente sorgt für eine optimale Verbrennung. Die Heizleistung mit einem Wirkungsgrad bis zu 86 % ist hervorragend, der Holzverbrauch gering und der Feinstaub auf ein Minimum reduziert.

Die Montage: Der Einbau durch einen Fachmann ist ein weiterer entscheidender Faktor. Kalfire arbeitet ausschließlich mit intern geschulten Ofensetzern.

Das Holz: die Fachhändler von Kalfire stehen dem Kunden auch bei der Wahl des Brennstoffes beiseite und zeigen, wie man einen Kamin optimal anfeuert.

Hinzu kommt der hohe Anspruch ans Design: Die geschlossenen Kamineinsätze zeichnen sich durch eine rahmenlose Ganzglasscheibe aus. Weder Griffe noch Scharniere stören den Blick auf die Feuerstelle. Die minimalistische Kalfire-Ästhetik bietet maximale Gestaltungsfreiheit für eine individuelle Innenarchitektur.

Die Holzkamine von Kalfire verknüpfen traditionelle Behaglichkeit mit modernstem Know-how. Sie entsprechen der CE-Norm und der Bundes-Immissionsschutzgesetz-Verordnung (BImSchV2) und sind auch für Passiv- und Niedrigenergiehäuser geeignet.

HAT IHNEN DIESER ARTIKEL GEFALLEN?

TRAGEN SIE SICH IN UNSEREN NEWSLETTER EIN.

"Die FertighausWelt in Günzburg war ein echtes Highlight!"

Anna-Lena Schüchtle

zum Video

Contura Heizkamine i31 und i41

Feuerstätte mit Naturstein und Einsatz

Die neuen Kaminofen-Modelle Contura i31 und Contura i41 punkten mit langer Wärmespeicherung und großen Glasflächen. Contura Heizkamine i31 und i41

Kaminofen 140 ECOplus von Hark Kamine

Lässt sich der Kamineinbau auch selbt übernehmen?

Sollte man den Kaminofeneinbau einem Fachmann überlassen oder kann man dies auch selbst übernehmen? Jetzt hier zum Thema Einbau Kaminofen informieren! Einbau Kaminofen

Fullwood Haus Ostseelagune Außenansicht

Auszeit im Blockhaus

Haus Ostseelagune ist ein barrierefreies Blockhaus, das dank seines offen gehaltenen Grundrisses mit einem angenehmen Wohngefühl aufwarten kann. Fullwood Haus Ostseelagune

Focus Kaminofen Cubifocus

Kaminofen mit elegantem Formenspiel

Mit dem Cubifocus liefert der Kaminhersteller Focus einmal mehr einen Beweis für seine Kapazität, mit den unterschiedlichsten Formen zu spielen. Cubifocus