Bau-Innovationsforum – Infos für Bauherren aus erster Hand

Ob Neubau, Umbau oder Sanierung: Für Bauherren erhalten die kostensparende sowie umweltfreundliche Energienutzung und die Frage nach der passenden Energieversorgung einen immer höheren Stellenwert. Wie sollen Strom und Wärme produziert werden, wie lassen sich die Energiekosten dauerhaft senken, und welche neuen Technologien stehen zur Verfügung, um den Gebäudebetrieb – und die Verknüpfung mit Mobilität – möglichst nachhaltig zu gestalten?

28.01.2019
Effizienzhaus
Smart, modern, behaglich und energieeffizient: Wohnhäuser mit geringem Energieverbrauch können architektonisch höchst anspruchsvoll sein und dabei besonderen Charme besitzen – individuell zugeschnitten auf die Wünsche und Bedürfnisse der Bewohner. Foto: Verfuß GmbH

Antworten auf diese und viele weitere Fragen liefert der Aktionstag „Nachhaltig bauen & sanieren – Innovative Energiekonzepte“ am 9. März 2019 im Bau-Innovationsforum der Verfuß GmbH an der Mendener Straße 40 in Hemer. Von 11 bis 16 Uhr präsentieren Fachfirmen aus dem Sauerland und angrenzenden Gebieten wegweisende Lösungen und Produkte für maximale Energieeffizienz im privaten Wohnen. „Wir freuen uns, den Bauherren in unserer Region auch in diesem Jahr wieder ein spannendes Programm rund um zukunftsorientiertes Bauen bieten zu können. Experten aus unterschiedlichen Fachgebieten stellen ihr enormes Wissen zur Verfügung, um den Interessenten praktische Entscheidungshilfen an die Hand zu geben. Dies reicht vom Einsatz regenerativer Energien über dezentrale Stromspeicherung, neueste Gebäudetechnik und effektive Dämmung bis hin zum Einsatz innovativer Baustoffe zur langfristigen Sicherung der Gebäudesubstanz“, erklärt Georg Verfuß, Geschäftsführer des Bauunternehmens Verfuß GmbH.

Fachvorträge und Ausstellungen zu aktuellen Technologien und wegweisenden Konzepten für Gebäudebetrieb und E-Mobilität

Energetische Planungen, Gebäudeoptimierung und innovative Haustechnik bilden einen Schwerpunkt der Fachvorträge auf dem Aktionstag. Der renommierte Experte für Energieeffizienz Friedrich Fath von der Ingenieurberatung Fath wird auf neue gesetzliche Vorgaben der Haussanierung und beim Neubau eingehen. Welche Maßnahmen sind für private Eigenheimbesitzer bei der Nutzung regenerativer Energien sinnvoll? Dies wird Friedrich Fath ebenso beantworten wie die Frage nach der richtigen Dämmung.

Der Architekt Markus Schmidt von der Verfuß GmbH wird „Das zukunftsfähige Haus“ vorstellen und erklären, was es bedeutet, nachhaltig richtig zu planen. Hierzu gehören auch aktuelle Herausforderungen wie die Fragestellung der Unterbringung von Batteriespeichern im Eigenheim.

„Solarnutzung und Speichertechnik – In wenigen Klicks zum Strom vom eigenen Dach – das Solarportal“: So ist das Thema von Josef Guthoff überschrieben, der die Stadtwerke Hemer vertreten wird. In seinem Vortrag wird er sich unter anderem der Verbindung der hauseigenen Photovoltaikanlage mit einem Speichersystem und der Lademöglichkeit für den Pkw widmen. Anschließend wird Christoph Gruszien aus Sicht der Baukultur Verfuß auf die Beseitigung von Bauschäden und die damit verbundenen Energieeinsparpotenziale eingehen.

Parallel zu den Fachvorträgen erwartet die Besucher eine vielfältige Ausstellung. Hier sind aktuelle Technologien – wie Batteriespeicher, Luftwärmepumpen, Lüftungsanlagen und Solarthermie – ebenso zu erleben wie neue Möglichkeiten für höchste Energieeffizienz in der Heizung, Kühlung und Warmwasserbereitung. Für die Vorführung fortschrittlicher Gebäudetechnik wird ein Infotruck von Junkers Bosch bereit stehen. Zeitgemäße Möglichkeiten, selbst erzeugten Solarstrom für die eigene Mobilität zu nutzen, stellt die Firma Matthias Schiotka Solaranlagen aus Hemer mit Photovoltaikanlagen und Stromspeichertechnik inklusive intelligenter Ladesysteme vor. Von der Firma Nixdorf gestellte Elektroautos stehen für Probefahrten zur Verfügung.

Individuelle Beratung und ein virtueller Rundgang durch ein Muster-Effizienzhaus

Eingehende Beratung zu den Fördermöglichkeiten erhalten die Interessenten auf dem Aktionstag von der Märkischen Bank, während die Stadtwerke Hemer mit einem Solarcheck praktische Tipps zu den individuellen Nutzungspotenzialen auf dem Gebiet der Sonnenenergie geben. Wer aus erster Hand erleben möchte, wie die Planung eines Effizienzhauses funktioniert, kann per 3D-Brille einen virtuellen Rundgang durch ein Effizienz-Musterhaus unternehmen. Welchen Beitrag moderne Klimaplatten zum wärmedämmenden, umweltverträglichen und schimmelhemmenden Ausbau leisten können, erklären Fachleute des Baustoffherstellers SOTANO.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos und erfordert keine vorherige Anmeldung. Aktuelle Informationen zum Programm gibt es im Internet unter www.bauinnovationsforum.de und www.verfuss.de sowie auf der Facebook-Seite facebook.com/Verfuss.

Weitere Infos: www.verfuss.de

HAT IHNEN DIESER ARTIKEL GEFALLEN?

TRAGEN SIE SICH IN UNSEREN NEWSLETTER EIN.

"Die FertighausWelt in Günzburg war ein echtes Highlight!"

Anna-Lena Schüchtle

zum Video

Gussek Haus Fertighaus Isabella Außenansicht

Komfortabel mit erneuerbaren Energien

Fertighaus Isabella von GUSSEK HAUS lässt sich ohne Probleme in ein extrem sparsames KfW-Effizienzhaus 40 Plus verwandeln. GUSSEK HAUS Fertighaus Isabella

FertighausWelt Köln

Tag des deutschen Fertigbaus

Der Tag des deutschen Fertigbaus findet dieses Jahr am 24. April statt. Bundesweit öffnen viele Fertighaus-Hersteller für interessierte Besucher ihre Tore. Tag des deutschen Fertigbaus

FingerHaus Fino 200 Außenansicht

Effizienzhaus mit Pfiff

Fino 200 von FingerHaus. ► Besuchen Sie unser Bauherrenportal und holen Sie sich alle wichtigen Informationen! Fino 200

Mineralwolle von Isover

Eine Übersicht

Neben Mineralwolle und Polystyrol stehen Bauherren und Renovierer eine große Auswahl an Dämmstoffen zur Verfügung, um ihre Energiekosten zu senken. Dämmstoffe