BAULEXIKON

Was ist ein „Maulwurf“? Was ein „monovalentes Heizsystem“? Für all diejenigen, die jetzt nur noch Bahnhof verstehen, haben wir eine umfassende Schlagwortsammlung angelegt, in der wichtige Fachbegriffe rund ums Bauen, Renovieren und Einrichten für jedermann verständlich erklärt werden.

Uf-Wert

Bei Angabe des Uf-Werts (f=Profil) wird allein auf die Dämmung des Fensterrahmens Bezug genommen. Bei Mehrkammerprofilen liegt dieser Wert derzeit im Bereich von etwa 1,6 bis 1,0 W/m²K.

Ug-Wert

Bei Angabe des Ug-Werts (g=Glas) wird nur der Dämmwert des Fensterglases beschrieben. Moderne Mehrscheiben-Isoliergläser erreichen einen Ug-Wert von etwa 1,3 bis maximal 0,5 W/m²K. Zum Vergleich: Eine Einscheibenverglasung aus unbeschichtetem Fensterglas, wie sie bei vielen älteren Gebäuden heute noch im Gebrauch ist, weist einen Ug-Wert von 5,8 W/m²K auf.

Umwälzpumpe

Siehe Heizungspumpe.

Unterdeckbahn

Siehe Unterspannbahn.

Unterspannbahn

Die Unterspannbahn (auch „Unterdeckbahn“) schützt die Dachkonstruktion, die Wärmedämmung und den Dachraum gegen das Eindringen von Staub und Flugschnee. Sie muss wasser- und winddicht, dampfdurchlässig, UV-beständig und reißfest sein. Die Unterspannbahn wird auf die Sparrenoberseite mittels einer Konterlattung befestigt, die wiederum die Dachlattung trägt.

Untersparrendämmung

Bei der Untersparrendämmung handelt es sich um eine Innendämmung, die mit der Zwischensparrendämmung kombiniert wird. Für den Einbau einer Untersparrendämmung wird an der Unterseite der Dachsparren eine Konterlattung angebracht. In die Zwischenräume dieser Konterlattung werden Untersparren-Klemmfilzen geklemmt. Die Untersparrendämmung reduziert die Gefahr von Wärmebrücken an den Sparren.

U-Wert

Wärme wandert immer von der warmen zur kalten Seite. Im Winter von den beheizten Innenräume nach außen. Dieser Wärmedurchgang lässt sich für jedes Bauteil (zum Beispiel Fassade oder Fenster) bestimmen. Der U-Wert (auch „Wärmedurchgangskoeffizient“ genannt, früher k-Wert) gibt an (Einheit: W/m²K), wie viel Energie in Watt pro Quadratmeter Bauteilfläche entweicht. Grundlage für die Berechnungen ist dabei die Annahme von einem Grad Temperaturunterschied zwischen drinnen und draußen. Je kleiner der Wärmedurchgangskoeffizient, desto besser ist die Dämmung.

Uw-Wert

Entscheidend für die Bestimmung der Dämmleistung des gesamten Fensters ist Uw-Wert (w=gesamtes Fenster). Er errechnet sich in erster Linie aus den Dämmwerten von Fensterprofil und Fensterglas. Dieser variiert bei modernen Fenstersystemen derzeit zwischen 1,4 bis 0,7 W/m²K.

Umweltwärme

Als Umweltwärme wird die in der Luft und im Erdreich gebundene thermische Energie bezeichnet. Durch Sonneneinstrahlung und Niederschlag erneuert sich diese Energiequellen fortlaufend. Umweltwärme ist nahezu uneingeschränkt und endlos verfügbar.